Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2777
Codex 61 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Oswald von Wolkenstein: Lieder (A)
Blattgröße 370 x 270 mm
Schriftraum 275 x 185 mm
Besonderheiten Provenienz: Böhmisch-Österreichische Hofkanzlei (Roland S. 12)
Entstehungszeit 1425 (Bl. 38r)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex via manuscripta.at
  • Unterkircher Teil 2: S. 133 (Abb. 205) [= Bl. 38r]
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, 277-286. [online]
  • Franz Unterkircher, Die datierten Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek von 1401 bis 1450, 1. Teil: Text, 2. Teil: Tafeln (Katalog der datierten Handschriften in lateinischer Schrift in Österreich II), Wien 1971, Teil1: S. 37f., Teil 2: S. 133 (Abb. 205).
  • Martin Roland, Die Handschriften aus der Böhmisch-Österreichischen Hofkanzlei in der Österreichischen Nationalbibliothek, in: Codices Manuscripti 31 (2000), S. 5-40, hier S. 12.
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 1: Gesänge A-D (Nr. 1-172). In Verbindung mit Mechthild Sobiela-Caanitz, Cristina Hospenthal und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,1), Kassel etc. 2003, S. XXV, 7-9 (Nr. 7), 79-84 (Nr. 53, 54), 129f. (Nr. 113), 139f. (Nr. 121), 157-159 (Nr. 133), 204-207 (Nr. 167, 168).
  • Silvia Ranawake, Compilers and Users of Medieval German Song Collections (1250-1500), in: Courtly Arts and the Art of Courtliness. Selected Papers from the Eleventh Triennial Congress of the International Courtly Literature Society. University of Wisconsin-Madison, 29 July - 4 August 2004, ed. by Keith Busby, Christopher Kleinhenz, Cambridge 2006, S. 553-572.
  • Hans Moser, Die Überlieferung der Werke Oswalds von Wolkenstein, in: Oswald von Wolkenstein, Leben - Werk - Rezeption, hg. von Ulrich Müller und Margarete Springeth, Berlin/New York 2011, S. 28-40, hier bes. S. 28f.
  • Elke Krotz, Ein unbeachtetes Minnelied in Kastilien. Text und Überlieferungskontext von Genaden ze aller stůnt, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 349-362, hier S. 360.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zur Handschrift. [online]
  Mitteilungen von Elke Krotz
jw, Januar 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].