Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 4205
Codex 239 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat. Handschrift, darin dt.:
Bl. 197v-198r = Sultansbriefe / 'Epistola Morbosani', dt.
Bl. 239r = Rezept
Blattgröße 292 x 219 mm
Besonderheiten Provenienz: Ambras.
Entstehungszeit um 1455-1456 (Menhardt S. 1013)
Schreibsprache bayr.-österr. (Menhardt S. 1013)
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1013. [online]
  • Bettina Wagner, Sultansbriefe, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1462-1468, hier Sp. 1465.
  • Karoline Dominika Döring, Sultansbriefe. Textfassungen, Überlieferung und Einordnung (Monumenta Germaniae Historica. Studien und Texte 62), Wiesbaden 2017, S. 71.
Archivbeschreibung vorhanden
  Christine Glaßner (Wien), März 2019