Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2742*
Codex Bl. 9-102; vorgebunden 8 Bll. einer Hs. des 14. [!] Jh.s mit Nachträgen aus dem 15. Jh.
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Priester Wernher: 'Driu liet von der maget' (A)
Konrad von Fußesbrunnen: 'Kindheit Jesu' (A)
[Lat. Mariengebete mit deutschen Überschriften und Anweisungen; Nachtrag 14. Jh.]
Blattgröße 160 x 110 mm
Schriftraum 117 x 75 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 22-26
Versgestaltung Bl. 9r-10r, Z. 2: Verse abgesetzt; in der Folge Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit 3. Viertel 13. Jh. (Schneider S. 176)
Schreibsprache bair.-österr. (Wesle S. LXXXI)
Schreibort Deutschordensniederlassung in Wien oder Wiener Neustadt ? (vgl. Mitteleuropäische Schulen, Textbd. S. 20)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex

'Driu liet von der maget'
:
  • Salzer S. 128

'Kindheit Jesu':
  • Fromm/Gärtner/Grubmüller/Kunze S. 17-19, 53-58, 85-87, 105
  • Schneider Abb. 96
  • Mitteleuropäische Schulen, Tafel- und Registerbd. Abb. 24
  • SW-Abbildung: Bl. 75r
Literatur
  • Anselm Salzer, Illustrierte Geschichte der Deutschen Literatur von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Bd. I, München 1912, S. 128.
  • Carl Wesle (Hg.), Priester Wernhers Maria. Bruchstücke und Umarbeitungen, Halle 1927, S. LXXX-LXXXII und Abdruck.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 250-252. [online]
  • Romanische Kunst in Österreich. Ausstellung, veranstaltet von der Stadtgemeinde Krems an der Donau, 21. Mai bis 25. Oktober 1964, Minoritenkirche Krems-Stein, Niederösterreich, Krems 31964, S. 331f. (Nr. 383).
  • Hans Fromm und Klaus Grubmüller (Hg.), Konrad von Fußesbrunnen, Die Kindheit Jesu, Berlin/New York 1973, S. 9f.
  • Hans Fromm, Kurt Gärtner, Klaus Grubmüller und Konrad Kunze (Hg.), Konrad von Fußesbrunnen, Die Kindheit Jesu. Ausgewählte Abbildungen zur gesamten handschriftlichen Überlieferung (Litterae 42), Göppingen 1977, S. 4f.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, S. 176.
  • Nikolaus Henkel, Religiöses Erzählen um 1200 im Kontext höfischer Literatur. Priester Wernher, Konrad von Fußesbrunnen, Konrad von Heimesfurt, in: Die Vermittlung geistlicher Inhalte im deutschen Mittelalter. Internationales Symposium, Roscrea 1994, hg. von Timothy R. Jackson, Nigel F. Palmer und Almut Suerbaum, Tübingen 1996, S. 1-21, hier S. 8, 14-16.
  • Mitteleuropäische Schulen I (ca. 1250-1350), bearbeitet von Andreas Fingernagel und Martin Roland, Textband, Tafel- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 245; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters I,10), Wien 1997, Textbd. S. 19f. (Nr. 6) [Martin Roland], Tafel- und Registerbd. Abb. 13.
  • Werner Schröder, Schwierigkeiten im Umgang mit Wernhers 'Driu liet von der maget', in: Magister et amicus. Festschrift für Kurt Gärtner zum 65. Geburtstag, hg. von Václav Bok und Frank Shaw, Wien 2003, S. 43-73.
  • Ernst Hellgardt, Zur Priester Wernher-Edition. Ein Vorversuch, in: Mittelhochdeutsch. Beiträge zur Überlieferung, Sprache und Literatur. Festschrift für Kurt Gärtner zum 75. Geburtstag, hg. von Ralf Plate und Martin Schubert in Zusammenarbeit mit Michael Embach, Martin Przybilski und Michael Trauth, Berlin/Boston 2011, S. 1-21.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zur Handschrift. [online]
  • Österreichische Nationalbibliothek - Gesamtkatalog Quicksearch (früher: HANNA-Katalog), >>> Direktlink zur Handschrift. [online]
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1933) 7 Bll.
  Mitteilungen von Kurt Gärtner
März 2015