Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 4612
Codex Nachtrag von 8 fortlaufend geschriebenen Versen auf freigebliebener Seite einer lat. Hs. des frühen 13. Jh.s
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Spervogel (t) [Bl. 46v]
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Entstehungszeit Ende 13. Jh.
Schreibsprache obd. (bair.?)
Abbildung
  • SW-Abbildung des Codex
  • Minnesangs Frühling S. 170 (Abb. 12)
Literatur
  • Wilhelm Scherer, Deutsche Studien, Bd. II: Die Anfänge des Minnesanges, 2. Aufl., Prag/Wien/Leipzig 1891, S. 94 (mit Abdruck). [online]
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,2: Codices num. 2501-5250 complectens, Editio altera emendatior (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,2), München 1894, S. 216. [online]
  • Des Minnesangs Frühling. Unter Benutzung der Ausgaben von Karl Lachmann und Moriz Haupt, Friedrich Vogt und Carl von Kraus bearbeitet von Hugo Moser und Helmut Tervooren, Bd. II: Editionsprinzipien, Melodien, Handschriften, Erläuterungen, 36., neugestaltete und erweiterte Auflage, Stuttgart 1977, S. 61, 170 (Abb. 12).
  • Günter Glauche, Katalog der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Pergamenthandschriften aus Benediktbeuern Clm 4501-4663 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis III,1), Wiesbaden 1994, S. 194-197. [online]
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 220.
  Dezember 2009

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].