Aufbewahrungsort Hannover, Landesbibl., Ms. I 237
Codex 180 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-24r = Michael de Massa: 'Vita Christi', erste (ndl.) Übersetzung ('Tleven ons heren Ihesu Cristi'; früher 'Bonaventura-Ludolphiaanse Leven van Jezus') [Exzerpte]
Bl. 119v-146v = 'Speculum virginum', nd. Fassung (Auszüge)
Blattgröße 142 x 101 mm
Schriftraum 65-76 x 75-104 mm
Besonderheiten Bibliotheksprovenienz: Kloster Mariental bei Eldagsen (Seyfarth)
Entstehungszeit 1482 (vgl. Bl. 180v)
Schreibsprache nd. (Härtel/Ekowski S. 82)
Literatur
(Hinweis)
  • Matthäus Bernards, Speculum virginum. Geistigkeit und Seelenleben der Frau im Hochmittelalter (Forschungen zur Volkskunde 36/38), Köln/Graz 1955, S. 9 (Nr. 44).
  • Wolfgang Stammler, Studien zur Geschichte der Mystik in Norddeutschland, in: Altdeutsche und altniederländische Mystik, hg. von Kurt Ruh (Wege der Forschung 23), Darmstadt 1964, S. 386-436, hier S. 400.
  • Helmar Härtel und Felix Ekowski, Handschriften der Niedersächsischen Landesbibliothek Hannover, Zweiter Teil: Ms I 176a - Ms Noviss. 64 (Mittelalterliche Handschriften in Niedersachsen 6), Wiesbaden 1982, S. 82-84. [online]
  • Karl-Ernst Geith, Die Leben Jesu-Übersetzung der Schwester Regula aus Lichtenthal, in: ZfdA 119 (1990), S. 22-37, hier S. 27.
  • Jutta Seyfarth (Hg.), Speculum virginum (Corpus Christianorum, Continuatio Mediaevalis 5), Turnhout 1990, S. 120* (Nr. 22).
  • Irene Berkenbusch, Speculum Virginum. Mittelniederländischer Text. Edition, Untersuchungen zum Prolog und einleitende Interpretation (Europäische Hochschulschriften I,1511), Frankfurt a.M. u.a. 1995, S. 27 (Nr. 21).
  • Urban Küsters / Jutta Seyfarth, 'Speculum virginum', in: 2VL 9 (1995), Sp. 67-76, hier Sp. 73.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
cg, Juli 2017