Aufbewahrungsort Freiburg i. Br., Universitätsbibl., Hs. 45
Codex 101 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Stundenbuch, darin u.a.:
Bl. 30v-31v = 'Goldenes Ave Maria' I.1: Prosagebet Bis grüst (Got grüß dich) Maria ein dienerin (diren, dienstmaget) der heiligen drivaltigkeit
Bl. 38r-42v = Johann von Neumarkt: Gebete
Bl. 80v-83r = 'Acht Verse (Psalmverse) St. Bernhards'
Bl. 86r = 'Veni sancte spiritus', dt.
Bl. 97r-100r = 'Das goldene Krongebet von den zehn Freuden Mariens' (Nachtrag des 16. Jh.s)
Blattgröße 120 x 90 mm
Besonderheiten 3 ganzseitige Miniaturen
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Hagenmaier S. 22)
Schreibsprache mittelfrk. (Hagenmaier S. 22)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Freiburger Büchergeschichten S. 41 [= Bl. 67v, in Farbe]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Tafel XXV [= Bl. 67v/68r (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 4. Teil: Gebete des Hofkanzlers und des Prager Kulturkreises (Vom Mittelalter zur Reformation 6,4), Berlin 1935, S. LIII (Sigle F). [online]
  • Winfried Hagenmaier, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek und die mittelalterlichen Handschriften anderer öffentlicher Sammlungen (Kataloge der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau 1,4), Wiesbaden 1988, S. 21-24. [online]
  • Freiburger Büchergeschichten. Handschriften und Drucke aus den Beständen der Universitätsbibliothek und die neue Sammlung Leuchte [...] Katalog von Carola Redzich, Hans-Jochen Schiewer und Gregor Wünsche, Freiburg i. Br. 2007, S. 41 (Nr. 19).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Peter Schmidt und Christine Stöllinger-Löser, Bd. 5,4 (Gebetbücher, von Regina Cermann unter Mitarbeit von Kristina Domanski), München 2011, S. 301-303 (Nr. 43.1.61) und Tafel XXV.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Sine Nomine, Oliver Rau
März 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].