Aufbewahrungsort Berlin, Geh. Staatsarchiv Preuß. Kulturbesitz, XX. HA Hs. 33, Bd. 4
[früher Königsberg, Staats- und Universitätsbibl., Hs. 3050.4]
Fragment 1 oben beschnittenes Blatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Johann von Gelnhausen: 'Ave Maria'-Glossenlied, lat.-dt. (Inc. Aue t[ri]ni[tat]is flos, / trost vnde gnade vns vs dir flos), Str. 1-5; s. Erg. Hinweis
Blattgröße 110-115 x 240-250 mm
Schriftraum 105 x 80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 20
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 14./15. Jh.
Schreibsprache md.
Literatur
(Hinweis)
  • Guido Maria Dreves (Hg.), Pia dictamina. Reimgebete und Leselieder des Mittelalters. Dritte Folge: Stunden- und Glossenlieder (Analecta hymnica medii aevi 30), Leipzig 1898, S. 248-250 (Nr. 134) (ohne diesen Textzeugen). [online]
  • Gundolf Keil, Johann von Gelnhausen, in: 2VL 4 (1983), Sp. 623-626, hier Sp. 625f. (7., ohne diesen Textzeugen).
  • Ralf G. Päsler, Katalog der mittelalterlichen deutschsprachigen Handschriften der ehemaligen Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg. Nebst Beschreibungen der mittelalterlichen deutschsprachigen Fragmente des ehemaligen Staatsarchivs Königsberg. Auf der Grundlage der Vorarbeiten Ludwig Deneckes, hg. von Uwe Meves (Schriften des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 15), München 2000, S. 156f.
Archivbeschreibung Ludwig Denecke (1938) 2+1 Bll. (Transkription von Str. 1 und 5: Bl. 2, von Str. 2-4: Bl. 1*)
Ergänzender Hinweis Identifizierung des Textes durch Gisela Kornrumpf (April 2014). Ob die Aufzeichnung ursprünglich auch die Einleitung und Str. 6-16 der vollständigen Überlieferung in Wien, Schottenkloster, Cod. 59 (Hübl 54) umfaßte, muß offen bleiben; unmittelbar nach Str. 5 ist kein Textverlust eingetreten.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Ralf G. Päsler (Marburg), April 2014