Aufbewahrungsort Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgo 109
[früher Berlin, Staatsbibl., mgo 109]
Codex 91 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Priester Wernher: 'Driu liet von der maget' (D)
Blattgröße 165 x 115 mm
Schriftraum 126 x 80 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23, auch 22
Versgestaltung Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten illustriert; adiastematische Neumen auf Bl. 71v
Entstehungszeit 1. Viertel 13. Jh. (Schneider S. 83)
Schreibsprache bair.-österr. (Regensburger Raum?; vgl. Klemm S. 57f.)
Abbildung
(in Auswahl)
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Radaj (2001) [Farbmikrofiche-Edition]
  • Salzer (1912) Beilage 21 [nach S. 130] (Farbabb.)
  • Vogt/Koch nach S. 80 (Farbabb.)
  • Wegener S. 3
  • Degering (1925) S. VI, 12 (Farbabb. online)
  • Salzer (1926) Beilage 21 [nach S. 88] (Farbabb.)
  • Degering (1929) S. 80
  • Degering (1937) Abb. I (Farbabb.)
  • Nadler S. 58
  • Boeckler Abb. 63
  • Frühmorgen-Voss Abb. 22
  • Messerer Abb. 1-18
  • Klemm S. 45 (Abb. 3) und Tafel 122
  • Henkel (1989) S. 11f. (Abb. 1-2)
  • Schubert S. 577 (Abb. 1)
  • Curschmann S. 65-69 (Abb. 1-5) [= Bl. 67r, 68r-70r, 72r]
  • Gay-Canton Abb. 1-9 (Farbabb.)
Literatur
(in Auswahl)
  • Friedrich Wilhelm Oetter (Hg.), Wernher eines Geistlichen im zwölften Jahrhundert Gedicht zur Ehre der Jungfrau Maria, Nürnberg und Altdorf 1802. [online]
  • Heinrich Hoffmann, Wernhers Maria, in: Fundgruben für Geschichte deutscher Sprache und Litteratur II (1837; Nachdruck Hildesheim 1969), S. 145-212 (Abdruck). [online]
  • Anselm Salzer, Illustrierte Geschichte der Deutschen Literatur von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, Bd. I, München 1912, nach S. 130.
  • Friedrich Vogt und Max Koch, Geschichte der deutschen Literatur von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, 4., neubearbeitete und vermehrte Auflage, Bd. 1, Leipzig/Wien 1920, nach S. 80.
  • Hermann Degering (Hg.), Des Priesters Wernher drei Lieder von der Magd. Nach der Fassung der Handschrift der Preußischen Staatsbibliothek metrisch übersetzt und mit ihren Bildern, Berlin 1925, S. VI, 12. [online]
  • Anselm Salzer, Illustrierte Geschichte der Deutschen Literatur von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, 2., neu bearbeitete Auflage, Bd. I: Von der ältesten Zeit bis zum Dreißigjährigen Kriege, Regensburg 1926, nach S. 88. [online]
  • Carl Wesle (Hg.), Priester Wernhers Maria. Bruchstücke und Umarbeitungen, Halle 1927, S. LXXXII-LXXXV (und Abdruck).
  • Hans Wegener, Beschreibendes Verzeichnis der Miniaturen und des Initialschmuckes in den deutschen Handschriften bis 1500 (Beschreibende Verzeichnisse der Miniaturen-Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek zu Berlin 5), Leipzig 1928, S. 2-4.
  • Hermann Degering, Die Schrift. Atlas der Schriftformen des Abendlandes vom Altertum bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts, Berlin 1929, S. 80.
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 48. [online]
  • Hermann Degering, Die gotische Schrift in deutschsprachigen Handschriften. Handschriften des 13. Jahrhunderts, in: Die zeitgemäße Schrift 40 (1937), S. 3-10, Abb. I.
  • Josef Nadler, Literaturgeschichte des Deutschen Volkes. Dichtung und Schrifttum der deutschen Stämme und Landschaften, Bd. 1: Volk (800-1740). 4., völlig neu bearbeitete Auflage, Berlin 1939, S. 58.
  • Albert Boeckler, Deutsche Buchmalerei vorgotischer Zeit, Königstein/Taunus 1952, Abb. 63.
  • Hella Frühmorgen-Voss, Text und Illustration im Mittelalter. Aufsätze zu den Wechselbeziehungen zwischen Literatur und bildender Kunst, hg. und eingeleitet von Norbert H. Ott (MTU 50), München 1975, Abb. 22.
  • Wilhelm Messerer, Illustrationen zu Wernhers 'Drei Liedern von der Magd', in: Deutsche Literatur im Mittelalter. Kontakte und Perspektiven. Hugo Kuhn zum Gedenken, hg. von Christoph Cormeau, Stuttgart 1979, S. 447-472.
  • Elisabeth Klemm, Die Regensburger Buchmalerei des 12. Jahrhunderts, in: Regensburger Buchmalerei. Von frühkarolingischer Zeit bis zum Ausgang des Mittelalters. Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek München und der Museen der Stadt Regensburg (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 39), München 1987, S. 39-58, hier S. 57f. (Nr. 47) und Tafel 122.
  • Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, I. Vom späten 12. Jahrhundert bis um 1300, Text- und Tafelband, Wiesbaden 1987, Textbd. S. 81-84.
  • Nikolaus Henkel, Bildtexte. Die Spruchbänder in der Berliner Handschrift von Heinrichs von Veldeke Eneasroman, in: Poesis et Pictura. Studien zum Verhältnis von Text und Bild in Handschriften und alten Drucken. Festschrift für Dieter Wuttke zum 60. Geburtstag, hg. von Stephan Füssel und Joachim Knape (Saecula Spiritalia, Sonderbd.), Baden-Baden 1989, S. 1-47, hier S. 9-12 (Abb. 1-2).
  • Nigel F. Palmer, Von der Paläographie zur Literaturwissenschaft. Anläßlich von Karin Schneider, Gotische Schriften in deutscher Sprache, Bd. I, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 113 (1991), S. 212-250, hier S. 230f.
  • Nikolaus Henkel, Religiöses Erzählen um 1200 im Kontext höfischer Literatur. Priester Wernher, Konrad von Fußesbrunnen, Konrad von Heimesfurt, in: Die Vermittlung geistlicher Inhalte im deutschen Mittelalter. Internationales Symposium, Roscrea 1994, hg. von Timothy R. Jackson, Nigel F. Palmer und Almut Suerbaum, Tübingen 1996, S. 1-21, hier S. 7f.
  • Elisabeth Radaj, Wernher, Driu liet von der maget. Farbmikrofiche-Edition der Handschrift Berlin, Ehem. Preussische Staatsbibliothek, Ms. germ. oct. 109 (z.Zt. Kraków, Biblioteka Jagiellońska, Depositum). Beschreibung der Handschrift und kommentierter Bildkatalog (Codices illuminati medii aevi 62), München 2001. [online]
  • Martin J. Schubert, Vnd mit liebe sungen sie do - Neumennotation in Priester Wernher D, in: Magister et amicus. Festschrift für Kurt Gärtner zum 65. Geburtstag, hg. von Václav Bok und Frank Shaw, Wien 2003, S. 569-577.
  • Nigel F. Palmer, Manuscripts for reading: The material evidence for the use of manuscripts containing Middle High German narrative verse, in: Orality and Literacy in the Middle Ages. Essays on a Conjunction and its Consequences in Honour of D. H. Green, hg. von Mark Chinca und Christopher Young, Turnhout 2005, S. 67-102, hier S. 99 (Nr. 72).
  • Michael Curschmann, Das Buch am Anfang und am Ende des Lebens. Wernhers Maria und das Credo Jeans de Joinville (Mitteilungen und Verzeichnisse aus der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars zu Trier 24), Trier 2008, bes. S. 23-27 und 65-69 (Abb. 1-5).
  • Réjane Gay-Canton, Entre dévotion et théologie scolastique. Réceptions de la controverse médiévale autour de l'Immaculée Conception en pays germaniques (Bibliothèque d'histoire culturelle du moyen âge 11), Turnhout 2011, Abb. 1-9.
  • Ernst Hellgardt, Neumen in Handschriften mit deutschen Texten. Ein Katalog, in: "Ieglicher sang sein eigen ticht". Germanistische und musikwissenschaftliche Beiträge zum deutschen Lied im Spätmittelalter, hg. von Christoph März (†), Lorenz Welker und Nicola Zotz (Elementa Musicae 4), Wiesbaden 2011, S. 163-207, hier S. 178f. (Nr. 16).
  • Nikolaus Henkel, Lesen in Bild und Text, Die ehem. Berliner Bilderhandschrift von Priester Wernhers 'Maria' (Wolfgang Stammler Gastprofessur für Germanische Philologie. Vorträge 17), Berlin/Boston 2013.
Ergänzender Hinweis Zur Provenienz vgl. die Hinweise von Klaus Graf in Archivalia vom 3.6.2012.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
November 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].