Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., mgf 620
Fragment 8 Quer- und ein Längsstreifen von 3 Doppelblättern
Aufbewahrungsort [b] Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Hs. 42528
Fragment 2 Querstreifen von 2 Doppelblättern
Aufbewahrungsort [c] Prag, Nationalmuseum, Sammlung Čenĕk Zíbrt: 1 I c 1/3
Fragment 2 Streifen eines Doppelblattes (davon einer noch verschollen)
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Buch der Könige' (D 2) [= a]
'Schwabenspiegel' (Oppitz Nr. 94 + 1174 + 1253) [= a, b, c]
Blattgröße [200] x 163 mm
Schriftraum 160 x 120-125 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 38-39
Entstehungszeit Ende 3. Viertel 13. Jh. (Bertelsmeier-Kierst S. 191)
Schreibsprache bair. (Regensburg) (Bertelsmeier-Kierst S. 191)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Fragments [b]
  • Pertz nach S. 710 (= [a]) (in Farbe)
  • Oppitz (1992) S. 975f., 1794f. (= [a] + [b])
Literatur
  • Georg Heinrich Pertz, Über eine der ältesten Handschriften des Schwabenspiegels, in: Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtkunde 10 (1851), S. 415-425. [online]
  • Ernst Kraus, Ein Bruchstück des Schwabenspiegels, in: Germania 30 (1885), S. 170-174 (mit Abdruck von [c]). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels VIII (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 118, X. Abhandlung), Wien 1889, S. 47 (Nr. 27). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels XIII (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 121, I. Abhandlung), Wien 1890, S. 27 (Nr. 313 1/2). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 67. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 13f. (Nr. 60), 213 (Nr. 954).
  • Alfred Hübner, Vorstudien zur Ausgabe des Buches der Könige in der Deutschenspiegelfassung und sämtlichen Schwabenspiegelfassungen (Abhandlungen der Gesellschaft der Wiss. zu Göttingen, phil.-hist. Klasse, III,2), Berlin 1932, S. 30.
  • Lotte Kurras, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften, Erster Teil: Die literarischen und religiösen Handschriften. Anhang: Die Hardenbergschen Fragmente (Kataloge des Germanischen Nationalmuseums Nürnberg 1,1), Wiesbaden 1974, S. 147. [online]
  • Karl August Eckhardt und Irmgard Eckhardt (Hg.), Studia iuris Suevici III: Schwabenspiegel Langform E (Bibliotheca rerum historicarum, Studia 6), Aalen 1976, S. 16-29, 81-85, 87, 105, 108-114, 118-123, 135-138, 206-208 (mit Teilabdruck von [a] und [c]).
  • Friedrich Ebel, Nachtrag zu Homeyer-Borchling-Gierke-Eckhardt. Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften, in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 98 [111] (1981), S. 287-290, hier S. 287f. (mit Teilabdruck von [b]).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 361 (Nr. 94), S. 725 (Nr. 1174), S. 756 (Nr. 1253).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/1: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 975f.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. III/2: Abbildungen der Fragmente, Köln/Wien 1992, S. 1794f.
  • Christa Bertelsmeier-Kierst, Kommunikation und Herrschaft. Zum volkssprachlichen Verschriftlichungsprozeß des Rechts im 13. Jahrhundert (ZfdA. Beiheft 9), Stuttgart 2008, S. 191.
  • Michal Dragoun, Mittelalterliche deutschsprachige Handschriften in der Bibliothek des Nationalmuseums in Prag, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 215-224, hier S. 223.
  • Michal Dragoun, Jindřich Marek, Rukopisné zlomky Knihovny Národního muzea. Sbírky Adolfa Patery a Čeňka Zíbrta, Praha 2012, S. 359f. (Nr. 1298), vgl. S. 23, 25.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 131 (2014), S. 400-417, S. 413 (Nr. 1253).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 132 (2015), S. 463-478, hier S. 473 (Nr. 1253).
Archivbeschreibung [b] Karl Eckardt (1926) 6 Bll.
Ergänzender Hinweis Die Mitteilung über die Wiederentdeckung eines der beiden bislang verschollenen Fragmente im Prager Nationalmuseum verdanken wir Michal Dragoun (Prag).
  Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt, Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
Oktober 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].