Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgo 631
Codex noch 76 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1 = leer (außer Federproben)
Bl. 2r-74v = Martin von Amberg: 'Gewissensspiegel' (B [Werbow], B4 [Schwinger])
Bl. 74v-76v = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (Auszug) (TT)
Blattgröße 141 x 98 mm
Schriftraum 93-97 x 59-61 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 16-19
Besonderheiten Mittelalterliche Besitzvermerke für das Katharinenkloster in Nürnberg im vorderen und hinteren Spiegel; alte Signatur B VII auf Bl. 2r
Entstehungszeit 15. Jh.
Schreibsprache nordbair. (Nürnberg ?) (Ruh S. 425)
Abbildung ---
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 240. [online]
  • Joseph Klapper (Hg.), Schriften Johanns von Neumarkt, 4. Teil: Gebete des Hofkanzlers und des Prager Kulturkreises (Vom Mittelalter zur Reformation 6,4), Berlin 1935, S. XLV. [online]
  • Stanley N. Werbow (Hg.), Martin von Amberg, Der Gewissensspiegel (Texte des späten Mittelalters 7), Berlin 1958, S. 20, 21f.
  • Annelies Julia Hofmann, Der Eucharistie-Traktat Marquards von Lindau (Hermaea N.F. 7), Tübingen 1960, S. 166-169 (Nr. 54).
  • Kurt Ruh, Rezension über: Stanley Newman Werbow (Hg.), Martin von Amberg, Der Gewissensspiegel (Texte des späten Mittelalters 7), Berlin 1958, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 82 (Tüb. 1960), S. 421-428, hier S. 425.
  • Manfred Schwinger, Martin von Amberg, Der Gewissensspiegel. Zur handschriftlichen Überlieferung, Diss. (masch.) Graz 1966, S. 12, 20-22.
  • Sándor Lázs, Martin von Amberg dedikációja Nagy Lajos udvari lovagjának, Johannes von Scharfenecknek [= Martin von Ambergs Dedikation an Johannes von Scharfeneck, den Hofritter Ludwigs des Großen: Jahr der Entstehung des Gewissensspiegels und seine Verbreitung], in: Magyar Könyvszemle [= Revue für Buch- und Pressegeschichte] 125 (2009), S. 203-211, hier S. 210 (Anm. 64 und 65) und 211 (Anm. 70).
  • Antje Willing (Hg.), Die Bibliothek des Klosters St. Katharina zu Nürnberg. Synoptische Darstellung der Bücherverzeichnisse, 2 Bde., Berlin 2012, S. 95 (B. VII).
  • Dokumentierende Rekonstruktion der Bibliothek des Nürnberger Katharinenklosters. [online]
Archivbeschreibung ---
  Christine Glaßner (Wien), November 2016