Aufbewahrungsort Basel, Universitätsbibl., Cod. O IV 28
Codex 64 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Sammlung von Meisterliedern, 63 Texte, darin u.a. 
Bl. 1r-2r, 5v-7v, 9r-10v = Heinrich von Mügeln: Sangspruchdichtung (b)
Bl. 2v-5v = Konrad Suchendank: Zeitklage
Bl. 12v-14r = Liebe von Giengen: 'Ich gib mich schuldig here gott'
Bl. 23r-24r = Hugo von Meiningen (?): Lieder
Bl. 34r-35r = Der Kanzler: Lieder
Bl. 53v-56r = Suchensinn (?): Lieder (O) 
Bl. 59r-59v = Albrecht Lesch: 'Feuerweise'
Blattgröße 210 x 145 mm
Schriftraum 160 x 105 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 30
Versgestaltung teilweise abgesetzt
Besonderheiten Als einzige der frühen Meisterliederhandschriften enthält diese Handschrift mehr Lieder mit weltlichem Inhalt als mit geistlichem (Schanze, Meisterliederhandschrift).
Entstehungszeit 2. Hälfte des 15. Jh. (Bartsch S. 275), um 1430 (Willms S. 9).
Schreibsprache schwäb./alem. (Willms S. 9)
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Bartsch, Beiträge zur Quellenkunde der altdeutschen Literatur, Straßburg 1886, S. 275-301: Ein Baseler Meistergesangbuch. [online]
  • Emil Pflug, Suchensinn und seine Dichtungen (Germanistische Abhandlungen 32), Breslau 1908, S. 6 (Nr. 6). [online]
  • Karl Stackmann (Hg.), Die kleineren Dichtungen Heinrichs von Mügeln. Erste Abteilung: Die Spruchsammlung des Göttinger Cod. Philos. 21, Teilbd. 1: Einleitung, Text der Bücher I-IV (Deutsche Texte des Mittelalters 50), Berlin 1959, S. XVII-XXIII.
  • Gisela Kornrumpf, Der Kanzler, in: 2VL 4 (1983), Sp. 986-992 + 2VL 11 (2004), Sp. 826, hier Sp. 987.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. I: Untersuchungen (MTU 82), München 1983, S. 94-100.
  • Reinhold Schröder, Hugo von Meiningen, in: 2VL 4 (1983), Sp. 242f. + 2VL 11 (2004), Sp. 698.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 30-34, 145.
  • Johannes Rettelbach, Liebe von Giengen, in: 2VL 5 (1985), Sp. 781-783, hier Sp. 781.
  • Frieder Schanze, Lesch, Albrecht, in: 2VL 5 (1985), Sp. 726-733 + 2VL 11 (2004), Sp. 921, hier Sp. 731.
  • Frieder Schanze, 'Meisterliederhandschriften', in: 2VL 6 (1987), Sp. 342-356, hier Sp. 346f.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 75f.
  • Jens Haustein, Marner-Studien (MTU 109), Tübingen 1995, S. 270.
  • Frieder Schanze, Suchendank, Konrad, in: 2VL 9 (1995), Sp. 477f. + 2VL 11 (2004), Sp. 1462.
  • Frieder Schanze, Suchensinn, in: 2VL 9 (1995), Sp. 478-481, hier Sp. 481.
  • Jens Haustein und Karl Stackmann (Hg.), Sangsprüche in Tönen Frauenlobs. Supplement zur Göttinger Frauenlob-Ausgabe. Unter Mitarbeit von Thomas Riebe und Christoph Fasbender, 2 Teile (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philol.-Hist. Klasse III,232), Göttingen 2000, S. 12.
  • Michael Baldzuhn, Minne in den Sangspruchtönen Regenbogens. Eine Überschau in typologischer Absicht, in: Sangspruchdichtung. Gattungskonstitution und Gattungsinterferenzen im europäischen Kontext. Internationales Symposium Würzburg, 15.-18. Februar 2006, hg. von Dorothea Klein zusammen mit Trude Ehlert und Elisabeth Schmid, Tübingen 2007, S. 187-242, hier S. 232-234 (Abdruck von Bl. 41v-42v).
  • Eva Willms (Hg.), Der Marner. Lieder und Sangsprüche aus dem 13. Jahrhundert und ihr Weiterleben im Meistersang, hg., eingeleitet, erläutert und übersetzt von E. W., Berlin/New York 2008, S. 9.
  • Franziska Wenzel, Meisterschaft im Prozess. Der Lange Ton Frauenlobs - Texte und Studien. Mit einem Beitrag zu vormoderner Textualität und Autorschaft (Deutsche Literatur. Studien und Quellen 10), Berlin 2012, S. 333f.
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine, Rebecca Wenzelmann
August 2019