Aufbewahrungsort Graz, Universitätsbibl., Ms. 1609
Codex 469 Blätter (aus mehreren Teilen)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat.-dt. Fachprosa-Sammelhandschrift; darin dt. u.a.:
Bl. 149v-190r = Medizinische Rezepte, lat.-dt.
Bl. 194r-248v = Medizinische Rezepte (Heilmittel), lat.-dt.
Bl. 258-262v = Pesttraktat
Bl. 359v = Mönch von Salzburg: Tischsegen (G 42)
Bl. 459r-465v = Meister Albrant: 'Roßarzneibuch' (Auszüge)
Blattgröße 140 x 110 mm
Entstehungszeit 1488 (Bl. 252r), 1451 (B. 423v)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 2 (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Steiermark 2), Wien 1956, S. 374-376. [online]
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 3: Nachträge und Register zusammengestellt von Maria Mairold (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Steiermark 3), Wien 1967, S. 121. [online]
  • Franz Viktor Spechtler (Hg.), Die geistlichen Lieder des Mönchs von Salzburg (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 51 [175]), Berlin/New York 1972, S. 76 (Nr. 39).
  • Karin Kranich-Hofbauer, Die Suche nach der Ordnung im Chaos. Textallianzen in der Grazer Handschrift 1609, in: Textsortentypologien und Textallianzen von der Mitte des 15. bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts. Akten zum Internationalen Kongress in Berlin, 21. bis 25. Mai 2003, unter Mitarbeit von Claudia Wich-Reif hg. von Franz Simmler (Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 6), Berlin 2004, S. 601-624.
  • Martina Giese, Das 'Pelzbuch' Gottfrieds von Franken. Stand und Perspektiven der Forschung, in: ZfdA 134 (2005), S. 294-335, hier S. 320f.
  • Karin Kranich-Hofbauer, Zusammengesetzte Handschriften - Sammelhandschriften. Materialität - Kodikologie - Editorik, in: Materialität in der Editionswissenschaft, hg. von Martin Schubert (Beihefte zu Editio 32), Berlin 2010, S. 309-321, hier S. 311-318.
  • Grazer Internet-Katalog [online]
  Mitteilungen von Monika Studer
Jürgen Wolf, November 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].