Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 394
[früher Tambach, Gräfl. Ortenburgische Bibl., ohne Sign. (Schmidt Nr. 4)]
Fragment Ein Blatt und ein Doppelblatt
Aufbewahrungsort [b] Berlin, Staatsbibl., mgq 1730
Fragment Zwei Blätter
Aufbewahrungsort [c] Kempten, Evang. Kirchengemeinde St. Mang, ohne Sign. (1)
Fragment Zwei Querstreifen eines Blattes
Aufbewahrungsort [d] Kempten, Evang. Kirchengemeinde St. Mang, ohne Sign. (2)
Fragment 30 unterschiedlich große Stücke von Einzel- und Doppelblättern, die zu insgesamt 35 Blättern gehören
Aufbewahrungsort [e] München, Staatsbibl., Cgm 193/VI
Fragment Ein Blatt
Aufbewahrungsort [f] Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2718 (früher L germ. 620.4°)
Fragment Untere Hälften von 2 Doppelblättern, mit Textverlust beschnitten
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Ulrich von dem Türlin: 'Arabel' (Fragm. 16) [= a, c]
Wolfram von Eschenbach: 'Willehalm' (Fragm. 45) [= a]
Ulrich von Türheim: 'Rennewart' (Fragm. 4) [= b, d, e, f]
Blattgröße ca. 335 x 250 mm
Schriftraum ca. 270 x 155-170 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 45, auch 44
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 1. Hälfte 14. Jh. (Klein S. 462)
Schreibsprache bair. (Klein S. 462)
Abbildung Farb-Abbildung im Internet [e]
Literatur
  • Franz Schmidt, Die Handschriften der gräflich Ortenburg'schen Bibliothek zu Tambach in Oberfranken, in: Serapeum 3 (1842), S. 337-350, 365-368, hier S. 342f. (Nr. 4). [online]
  • Karl Roth, Bruchstück aus dem Rennewart, in: Karl Roth (Hg.), Beiträge zur deütschen Sprach-, Geschichts- und Ortsforschung III, München 1854 [= K. R., Kleine Beiträge zur deütschen Sprach-, Geschichts- und Ortsforschung Heft 11-15, München 1854-1862], S. 29-37 (mit Abdruck von [e]). [online]
  • Eduard Lohmeyer, Die Handschriften des Willehalm Ulrichs von Türheim, Kassel 1883, S. 16f. (Nr. 14). [online]
  • Hermann Suchier, Bruchstücke aus dem Willehalm Ulrichs von dem Türlin, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 24 (1892), S. 461-486, hier S. 482-484 (mit Abdruck des 'Arabel'-Teil aus [a]). [online]
  • Samuel Singer (Hg.), Willehalm. Ein Rittergedicht aus der zweiten Hälfte des dreizehnten Jahrhunderts von Meister Ulrich von dem Türlin (Bibliothek der mittelhochdeutschen Litteratur in Böhmen IV), Prag 1893 (Nachdruck Hildesheim 1968), S. X. [online]
  • Karl August Barack, Bruchstücke aus Ulrichs von Türheim Rennewart, in: ZfdA 38 (1894), S. 58-65 (mit Abdruck von [f]). [online]
  • Adolf Becker, Die deutschen Handschriften der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek zu Straßburg (Katalog der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek in Straßburg 6), Straßburg 1914, S. 97f. [online]
  • Erich Petzet, Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1-200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,1), München 1920, S. 350f. [online]
  • Ernest Wickersheimer, Strasbourg (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France, Départements 47), Paris 1923, S. 548. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 306. [online]
  • Alfred Hübner (Hg.), Ulrich von Türheim: Rennewart. Aus der Berliner und Heidelberger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 39), Berlin 1938 (Nachdruck Berlin/Zürich 1966), S. XII (Sigle E), XVII (Sigle Zd).
  • Werner Schröder und Heinz Schanze, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften von Wolframs 'Willehalm', in: ZfdA 91 (1961/62), S. 201-226, hier S. 217 (Nr. 45).
  • Werner Schröder (Hg.), Wolfram von Eschenbach, Willehalm, Berlin/New York 1978, S. XLIXf.
  • Hartmut Beckers, Kemptener 'Arabel'-Bruchstücke aus dem Ortenburger Codex discissus des Willehalm-Zyklus, in: Wolfram-Studien VII (1982), S. 216-227 (mit Abdruck von [c]).
  • Betty C. Bushey, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften der 'Arabel' Ulrichs von dem Türlin, in: Wolfram-Studien VII (1982), S. 228-286, hier S. 267f.
  • Betty C. Bushey, Nachträge zur 'Willehalm'-Überlieferung, in: Studien zu Wolfram von Eschenbach. Festschrift für Werner Schröder zum 75. Geburtstag, hg. von Kurt Gärtner und Joachim Heinzle, Tübingen 1989, S. 359-380, hier S. 365, 371 (Sigle E), 373 (Sigle Zd).
  • Peter Jörg Becker und Tilo Brandis, Eine Sammlung von vierzig altdeutschen Handschriften für die Staatsbibliothek, in: Jahrbuch Preußischer Kulturbesitz 30 (1993), S. 247-280 [wieder in: Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Altdeutsche Handschriften (Kulturstiftung der Länder. Patrimonia 87), Berlin 1995, S. 9-40], hier S. 250, 252.
  • Klaus Klein, Neues Gesamtverzeichnis der Handschriften des 'Rennewart' Ulrichs von Türheim, in: Wolfram-Studien XV (1998), S. 451-493, hier S. 462-464.
  • Werner Schröder (Hg.), Ulrich von dem Türlin, Arabel. Die ursprüngliche Fassung und ihre Bearbeitung, Stuttgart/Leipzig 1999, S. XVII.
  • Tilo Brandis, Mittelalterliche deutsche Handschriften. 25 Jahre Neuerwerbungen der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, in: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000, hg. von Hans-Jochen Schiewer und Karl Stackmann, Tübingen 2002, S. 303-335 und Tafel XXIV-XXXIV, hier S. 311 (Nr. 7).
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 466, 472f., 475.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 981f., 994, 997.
Archivbeschreibung [a] ---
[b] Ingeborg Kühnhold (1942) 21 + 1 Bll.
[c + d] Karl Euling (1907) 11 Bll.
[e] Erich Petzet (1912) 10 Bll. [Sammelbeschreibung zu Cgm 193]
[f] Adolf Becker (1912) 1 Bl. [unter der alten Signatur]
  Mitteilungen von Sine Nomine
März 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].