Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 5249/61a
Fragment 1 Außenspalte (in 2 Teilen) und 3 Ausschnitte von insgesamt 2 Blättern
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Alexius' (Verslegende A) (M)
Blattgröße 255 x [77] mm
Schriftraum 212 x ca. [65] mm
Spaltenzahl <2>
Zeilenzahl 32
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 2. Viertel 14. Jh. (Schneider [2005] S. 112)
Schreibsprache nordostbair. (Schneider [2005] S. 112)
Abbildung Jefferis S. 326-329 [= Bl. 1r und 1v]
Literatur
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 101.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 112. [online]
  • Sibylle Jefferis, Legenden und Legendare: Bilanz der letzten 30 Jahre am Beispiel der Alexiuslegende A, in: Medieval German Textrelations: Translations, Editions, and Studies (Kalamazoo Papers 2010-2011), ed. by S. J. (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 765), Göppingen 2012, S. 317-387 (mit ergänztem Abdruck und Abb. von Bl. 1 des Fragments S. 323-329 sowie Farbabb. von zwei Fresken aus Regensburg und Esslingen S. 333 und 336).
  • Klaus Klein, Zur Überlieferung der 'Alexius'-Verslegende, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 257-262, hier S. 257, 260.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
September 2013