Aufbewahrungsort St. Gallen [verschollen]
Codex
Beschreibstoff Pergament
Datierung der Hs. Mitte 11. Jh. (Sonderegger, Sp. 1221)
Überlieferungstyp Lateinisch-deutscher Mischtext
Deutsche(r) Text(e)
Inhalt Notker III. von St. Gallen: Psalmenübersetzung (S)
Werkdatierung vor 1020 (Sonderegger Sp. 1221)
Literatur
  • Johann Kelle, Die S. Galler deutschen Schriften und Notker Labeo, in: Abhandlungen der philos.-philol. Classe der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften 18, München 1890, S. 205-280, bes. S. 206-237 und 279-280.
  • Petrus W. Tax (Hg.), Notker latinus. Die Quellen zu den Psalmen. Psalm 1-50 (Die Werke Notkers des Deutschen 8A; Altdeutsche Textbibliothek 74), Tübingen 1972, S. XVIII und Anm. 6.
  • Bernhard Hertenstein, Joachim von Watt (Vadianus), Bartholomäus Schobinger, Melchior Goldast. Die Beschäftigung mit dem Althochdeutschen von St. Gallen in Humanismus und Frühbarock (Das Althochdeutsche von St. Gallen 3), Berlin/New York 1975, bes. S. 201-269.
  • Petrus W. Tax (Hg.), Notker der Deutsche, Der Psalter. Psalm 101-150, die Cantica und die katechetischen Texte (Die Werke Notkers des Deutschen 10; Altdeutsche Textbibliothek 93), Tübingen 1983, S. 501a-504a.
  • Stefan Sonderegger, Notker III. von St. Gallen, in: 2VL 6 (1987), Sp. 1212-1236, hier bes. Sp. 1221 und 1223.
  • Ernst Hellgardt, Die deutschsprachigen Handschriften im 11. und 12. Jahrhundert. Bestand und Charakteristik im chronologischen Aufriß, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 35-81, hier S. 56 (Nr. 28).
  • Rolf Bergmann (Hg.), Althochdeutsche und altsächsische Literatur, Berlin/Boston 2013, hier S. 293-315 ('Notker III. von St. Gallen', Sonja Glauch).
Ergänzender Hinweis Die Handschrift ist für St. Gallen bis ins 17. Jh. bezeugt.
Hellgardt Nr. 28
  Elke Krotz (Wien), März 2016