Aufbewahrungsort Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 2° Ms. poet. et roman. 30[6
[früher z.T. Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 4° Ms. poet. et roman. 25[2; davor Marburg, Staatsarchiv, Fragm. 6]
Fragment 1 Blatt + 1 untere Blatthälfte
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Christherre-Chronik'
Blattgröße 330 x 240 mm
Schriftraum 230 x 170 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 38
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 14. Jh. (Hilberg S. 31; Plate [2005] S. 265)
Schreibsprache md. (Plate [2005] S. 265); nordrheinfrk. (Hilberg S. 31)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Fragments
  • Plate [2005] Abb. 34 [= Bl. 1r]
Literatur
  • Karl Kochendörffer, Kasseler Bruchstücke, in: ZfdA 27 (1883), S. 91-96, hier S. 91, 93f. (mit Abdruck der Blatthälfte). [online]
  • Gustav Roethe, Bruchstücke altdeutscher Dichtungen aus Marburg und Göttingen, in: ZfdA 41 (1897), S. 243-260, hier S. 247-249 (mit Kollation des vollständigen Blattes). [online]
  • Birgitt Hilberg, Manuscripta Poetica et Romanensia. Manuscripta Theatralia (Die Handschriften der Gesamthochschulbibliothek Kassel - Landesbibliothek und Murhardsche Bibliothek der Stadt Kassel 4,2), Wiesbaden 1993, S. 31. [online]
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik', Diss. (masch.) Trier 1996, S. 257f.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 93 (Nr. 86).
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 34 (Nr. 38), S. 265 und Abb. 34.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].