Aufbewahrungsort Einsiedeln, Stiftsbibl., Cod. 745 (658)
Codex 28 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1v = Spruch auf das römische Jubiläum
Bl. 2r-27v = 'Speculum artis bene moriendi', dt. / 3: Rudolfs 3. oberdeutsche Übersetzung Wann (Seit einmal) der gang des todes (des todes gang) aus disem elende (aus dises gegenwirtigen elendes ermlichkeit / armut, aus der jamerkeit dis gegenwirtigen ellends)
Bl. 28r = Ganzseitige Illustration (Ein Sterbender mit einem Priester)
Blattgröße 215 x 150 mm
Schriftraum 155 x 110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 24
Besonderheiten Schreibernennung auf Bl. 27v: Hartmann Beller de Schafhusen; eine ganzseitige Illustration auf Bl. 28r
Entstehungszeit 1451 (vgl. Bl. 27v)
Literatur
  • Ferdinand Vetter, Kleine Mittheilungen, in: Germania 27 (1882), S. 410-413, hier S. 411f. (Nr. VII) (mit Abdruck des Spruches von Bl. 1v). [online]
  • Rainer Rudolf, Ars moriendi. Von der Kunst des heilsamen Lebens und Sterbens (Forschungen zur Volkskunde 39), Köln/Graz 1957, S. 79, Anm. 17 (hier zitiert als: 745 [228]).
  • Odo Lang, Katalog der Handschriften in der Stiftsbibliothek Einsiedeln, Zweiter Teil: Codices 501-1318, Basel 2009, S. 216.
Archivbeschreibung Gabriel Meier (1906) 3 Bll.
  Juli 2014