Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., mgq 670
Fragment 3 Doppelblätter
Aufbewahrungsort [b] Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Memb. II 194
Fragment 2 Doppelblätter + 1 Streifen
Aufbewahrungsort [c] München, Hauptstaatsarchiv, Ms. 631
Fragment 1 Doppelblatt
Aufbewahrungsort [d] Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2655 (früher L germ. 582.4°)
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Johann von Würzburg: 'Wilhelm von Österreich' (B)
Blattgröße 235 x 170 mm
Schriftraum ca. 175 x 120-125 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 32
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Teile von [a] und [b] gehörten zu derselben Lage bzw. zu aufeinanderfolgenden Lagen. Raum für jeweils 13-14 Zeilen hohe Illustrationen mit 2-3zeiligen Bildüberschriften ausgespart
Entstehungszeit 2. Viertel 14. Jh.
Schreibsprache südliches Westmd., wohl rheinfrk.
Abbildung [a] Farb-Abbildung des Fragments
[b], [c], [d] ---
Literatur
  • Friedrich Lauchert, Straßburger Bruchstück des Wilhelm von Österreich, in: Germania 37 (1892), S. 39-44 (mit Abdruck von [d]). [online]
  • Ernst Regel (Hg.), Johanns von Würzburg Wilhelm von Österreich. Aus der Gothaer Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 3), Berlin 1906 (Nachdruck Dublin/Zürich 1970), S. XVIIf. [online]
  • Friedrich Göhrke, Die Überlieferung von Johanns von Würzburg "Wilhelm von Österreich" nebst einer Reimgrammatik, Diss. Berlin 1912, S. 21f., 40f.
  • Adolf Becker, Die deutschen Handschriften der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek zu Straßburg (Katalog der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek in Straßburg 6), Straßburg 1914, S. 97. [online]
  • Ernest Wickersheimer, Strasbourg (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France, Départements 47), Paris 1923, S. 539f. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek II. Die Handschriften in Quartformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VIII), Leipzig 1926 (Nachdruck Graz 1970), S. 119. [online]
  • Hartmut Beckers, Zur handschriftlichen Überlieferung des 'Wilhelm von Österreich' Johanns von Würzburg, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 93 (1974), Sonderheft S. 156-185, hier S. 170-176 (mit Textprobe und Kollation von [c]).
  • Cornelia Hopf, Die abendländischen Handschriften der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha. Bestandsverzeichnis, 2. Kleinformatige Pergamenthandschriften Memb. II (Veröffentlichungen der Forschungs- und Landesbibliothek Gotha 35), Gotha 1997, S. 103.
  • Klaus Ridder, Mittelhochdeutsche Minne- und Aventiureromane. Fiktion, Geschichte und literarische Tradition im späthöfischen Roman: 'Reinfried von Braunschweig', 'Wilhelm von Österreich', 'Friedrich von Schwaben' (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 12 [246]), Berlin/New York 1998, S. 380.
  • Cora Dietl, Minnerede, Roman und historia. Der 'Wilhelm von Österreich' Johanns von Würzburg (Hermaea N.F. 87), Tübingen 1999, S. 22f.
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen. [online]
Archivbeschreibung [a], [d] vorhanden
[b] Richard Ehwald (o.J.) 3 Bll.
[c] ---
  Falk Eisermann (Leipzig/Berlin), November 2018