Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 28884
Codex I + 347 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Lat. theologischer Sammelband, darin als besonderer, undatierter Teil von einer Hand Bl. 263-311:
Bl. 263ra-288rb = Tractatus de confessione
Bl. 288rb-304vb = Tractatus de sacramentis
Bl. 305ra-311rb = Salomonische Schriften: 'Cantica canticorum', lat./dt.
Bl. 311v leer
Blattgröße 288-292 x 216 mm
Spaltenzahl 2, ab Bl. 312: 1
Entstehungszeit 1487 (Bl. 262vb), 15. Jh.
Literatur
(Hinweis)
  • Herbert Paulhart, Oberösterreich (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Österreichs V), Wien/Köln/Graz 1971, S. 84-97 (Ranshofen), hier S. 86 (noch ohne Angabe der Signatur der 1961 von der Staatsbibl. erworbenen Hs.).
  • Sigrid Krämer, Die Bibliothek von Ranshofen im frühen und hohen Mittelalter, in: The Role of the Book in Medieval Culture. Proceedings of the Oxford International Symposium, 26 September - 1 October 1982, hg. von Peter Ganz, II (Bibliologia. Elementa ad librorum studia pertinentia 4), Turnhout 1986, S. 41-72, hier S. 72.
  • Hans Ulrich Schmid, Eine spätmittelalterliche bairische Übersetzung des Hohen Liedes, in: Latein und Volkssprache im deutschen Mittelalter 1100-1500. Regensburger Colloquium 1988, hg. von Nikolaus Henkel und Nigel F. Palmer, Tübingen 1992, S. 199-208 (ohne diese Hs.).
  • Gisela Kornrumpf, [Salomonische Schriften, B.] 'Cantica canticorum' (deutsch), in: 2VL 11 (2004), Sp. 1364-1367, hier Sp. 1364 (Nr. 1, ohne diese Hs.).
  • München. Repertorium der lateinischen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek, Bd. 8: Clm 28642-30224 [BSB Cbm Cat. 65 a(8], S. 75f. [online]
Archivbeschreibung ---
  Gisela Kornrumpf (München), Januar 2010