Aufbewahrungsort Graz, Universitätsbibl., Ms. 29
Codex 381 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt St. Lambrechter Antiphonar, Winterteil
Trauermette [Bl. 153v-155v], darin dt.:
Lied (Inc. Christ schepfer alles des da ist), 8 Strophen, die ersten fünf Strophen und Str. 6-8 jeweils nach einer Strophe des Hymnus Rex Christe factor omnium [Bl. 154r bis 155v]
Blattgröße 440 x 310 mm
Besonderheiten alle Strophen des dt. Liedes unter Noten
Entstehungszeit gegen Mitte 14. Jh.
Schreibsprache bair.-österr.
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Trummer S. 410 (Abb. 1) [= Bl. 154r, Ausschnitt]
Literatur
(Hinweis)
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 1 (Verzeichnis der Handschriften im Deutschen Reich 2,1), Leipzig 1942, S. 11. [online]
  • Othmar Wonisch, Zur mittelalterlichen Liturgie der Trauermette in St. Lambrecht, in: Aus Archiv und Chronik 1 (1948), S. 33-47, bes. S. 36-39 (mit Abdruck des Textes Bl. 153v-155v), 41, 43-46, 47 (Str. 1 und 8 des dt. Liedes mit der Melodie, Transkription von Hellmut Federhofer).
  • Anton Kern, Die Handschriften der Universitätsbibliothek Graz, Bd. 3: Nachträge und Register zusammengestellt von Maria Mairold (Handschriftenverzeichnisse österreichischer Bibliotheken, Steiermark 3), Wien 1967, S. 22. [online]
  • Johannes Janota, Studien zu Funktion und Typus des deutschen geistlichen Liedes im Mittelalter (MTU 23), München 1968, S. 159-161 (mit Abdruck des Textes des dt. Liedes).
  • Johannes Janota, 'Rex Christe factor omnium', in: 2VL 8 (1992), Sp. 9-12 + 2VL 11 (2004), Sp. 1298, hier Bd. 8, Sp. 10.
  • Johann Trummer, Musik in steirischen Klöstern zwischen 1300 und 1600, in: Zisterziensisches Schreiben im Mittelalter – Das Skriptorium der Reiner Mönche. Beiträge der Internationalen Tagung im Zisterzienserstift Rein, Mai 2003, hg. von Anton Schwob und Karin Kranich-Hofbauer (Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A, Kongressberichte 71), Bern 2005, S. 353-364 mit S. 410f. (Abb. 1-3), hier S. 356, 410 (Abb. 1).
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 4: Gesänge N-Z (Nr. 537-750) und Nachträge (Nr. 751ff.). In Verbindung mit Mechthild Sobiela-Caanitz, Cristina Hospenthal und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,4), Kassel etc., voraussichtlich 2013, Nr. 634.
  • Grazer Internet-Katalog [online]
Archivbeschreibung ---
  Gisela Kornrumpf (München), Februar 2010

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].