Aufbewahrungsort Zweibrücken, Bibliotheca Bipontina, Hs 33
Codex 96 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bl. 3r-62v = Humbert von Romans: 'De tribus votis', dt.
Bl. 65r-65v = 'Vaterunserauslegung Hoch inder beschopfung'
Bl. 65v-72v = 'Stimulus amoris', dt. (Auszug)
Bl. 74v-81v = 'Eine geistliche Geißel'
Bl. 81v-84v = 'Die Goldwaage der Stadt Jerusalem'
Bl. 84v-88r = 'Lehre für den anfangenden, zunehmenden und vollkommenen Menschen'
Bl. 88r-89v = (Ps.-)Anselm von Canterbury: 'Admonitio morienti', dt.
Bl. 92v-96v = 'Stimulus amoris', dt. (Auszug)
Blattgröße 210 x 150 mm
Besonderheiten Federzeichnung (Geißeldarstellung) auf Bl. 74r
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Svensson S. 271)
Abbildung ---
Literatur
(in Auswahl)
  • Friedrich Butters, Katalog der Bibliothek der K. B. Studien-Anstalt zu Zweibrücken, Zweibrücken 1871, S. 6 (Nr. 41). [online]
  • Anton Englert, Mitteilungen über Handschriften der Zweibrückener Gymnasialbibliothek, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 25 (1893), S. 537-544, hier S. 538f. [online]
  • Thomas Kaeppeli, Scriptores Ordinis Praedicatorum Medii Aevi, Bd. II: G-I, Rom 1975, S. 293 (mit der Signatur 44a).
  • Lars G. Svensson, Die Geschichte der Bibliotheca Bipontina. Mit einem Katalog der Handschriften (Beiträge zur pfälzischen Geschichte 21), Kaiserslautern 2002, S. 269-271.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Kristina Freienhagen-Baumgardt und Peter Schmidt, Bd. 6/1 (Geistliche Lehren und Erbauungsbücher, von Christine Stöllinger-Löser unter Mitarbeit von Peter Schmidt), München 2013, S. 50 (Nr. 44.8.7).
  • Lars G. Svensson, Die Handschriften der Bibliotheca Bipontina in Zweibrücken. [online]
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Daniel Könitz, August 2013