Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Clm 7747
Codex
Inhalt Bl. 58r-68r = Stephanus Lang: 'Memento mori'-Textkompilation (Fassung I, lat./dt.)
Blattgröße Quart
Besonderheiten Teilweise geschrieben von Petrus professus in Undenstorff (Indersdorf) in civitate Wiennensi (Wien); Bibliotheksprovenienz: Indersdorf, Augustiner Chorherren.
Entstehungszeit 2. Viertel 15. Jh.
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,3: Codices num. 5251-8100 complectens (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,3), München 1873 (Nachdruck Wiesbaden 1968), S. 195. [online]
  • Virgil Redlich, Tegernsee und die deutsche Geistesgeschichte im 15. Jahrhundert (Schriftenreihe zur bayerischen Landesgeschichte 9), München 1931, S. 19, Anm. 35.
  • Rainer Rudolf, Ars moriendi. Von der Kunst des heilsamen Lebens und Sterbens (Forschungen zur Volkskunde 39), Köln/Graz 1957, S. 18, Anm. 34.
  • Stephan Cosacchi, Makabertanz. Der Totentanz in Kunst, Poesie und Brauchtum des Mittelalters, Meisenheim am Glan 1965, S. 259-264, 266-268 (Abdruck von Bl. 58r-59v), 269 (Abdruck von Bl. 68v).
  • Gisela Kornrumpf, 'Spruch der Engel Uns engel wundert all geleich', in: 2VL 9 (1995), Sp. 180-186 + 2VL 11 (2004), Sp. 1448, hier Bd. 9, Sp. 182 (Nr. 7).
  • Sigrid Krämer, Scriptores codicum medii aevi. Datenbank von Schreibern mittelalterlicher Handschriften. CD-ROM mit Begleitheft (Ein Katalog von Schreibern mittelalterlicher Handschriften aus der Zeit um 500 bis ins 16. Jahrhundert), Augsburg 2003.
  • Sigrid Krämer, Scriptores possessoresque codicum medii aevi. Datenbank von Schreibern und Besitzern mittelalterlicher Handschriften, Dr. Erwin Rauner Verlag, Augsburg 2006 [DFG-Nationallizenz 2007]. [online]
Archivbeschreibung ---
  cg, September 2014