Aufbewahrungsort Dorpat / Tartu, Universitätsbibl., Mscr. 1078
Codex 67 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-18v = ‚Herrenmeister-Chronik’ (bis 1549): Cronica der heren meister undt Schwerdt-Brüder Inn Lÿfflandt  
Bl. 19r-65v = Dat Bock Der Lÿfflandischen Ridderschaft (bis 1537) in 249 Kapiteln
Blattgröße ca. 300 x 200 mm
Schriftraum variabel
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl meist 27-30
Entstehungszeit Mitte 16. Jh. (Bl. 65r: 1.5.3.7:)
Schreibsprache nd.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Zur ‚Herrenmeister-Chronik’ Hinweis von jüngerer Hand am Rand von Bl. 1r: „In Bunges Archiv ist diese Chronik aus einer anderen Handschrift publiciert“
Vgl.: Archiv für die Geschichte Liv-, Est- und Curlands. ..., Band 4.3, hg. von Friedrich Georg von Bunge, Dorpat 1845, S. 291ff. wohl mit einer Kurzfassung dieser sog. 'Herrenmeisterchronik'; in Mscr. 1078  liegt aber eine umfangreichere Fassung vor, die allerdings auch nicht übereinstimmt mit der sog. 'Grefenthalschen Chronik' (vgl. Edition in Monumenta Livoniae Antiquae. Sammlung von Chroniken, Berichten, Urkunden. Fünfter Band: Die letzten Zeiten des Erzbisthums Riga, dargestellt in einer gleichzeitigen Chronik des Bartholomäus Grefenthal …, Riga/Leipzig 1847, S. 1-123 = Edition). J.G. Arndt erwähnt in der Edition seiner 'Livländischen Chronik' zwei Handschriften der 'Herrenmeister-Chronik', die jedoch mit 1525 bzw. 1558 enden, d.h. sie können NICHT unser Manuskript sein.
  Jürgen Wolf, September 2014