Aufbewahrungsort Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. geogr. 72
Codex II + 85 + II Blätter (169 gezählte Seiten)
Inhalt Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (dt. von Michel Velser)
Blattgröße ca. 240 x 160 mm
Schriftraum ca. 170 x 105 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 18-20
Entstehungszeit 15. Jh. (Ridder S. 421)
Schreibsprache ?
Abbildung Farb-Abbildung im Internet [= S. 1, 168]
Literatur
(Hinweis)
  • Reinhold Röhricht (Hg.), Bibliotheca Geographica Palaestinae. Chronologisches Verzeichniss der auf die Geographie des Heiligen Landes bezüglichen Literatur von 333 bis 1878 und Versuch einer Cartographie, Berlin 1890 (Verbesserte und vermehrte Neuausgabe mit einem Vorwort von David H. K. Amiran mit dem geänderten Untertitel: Chronologisches Verzeichnis der von 333 bis 1878 verfaßten Literatur über das Heilige Land, mit dem Versuch einer Kartographie, Jerusalem 1963 [Nachdruck London 1989]), S. 157 (Nr. 545). [Ausg. 1890 online]
  • Eric John Morrall (Hg.), Sir John Mandevilles Reisebeschreibung in deutscher Übersetzung von Michel Velser. Nach der Stuttgarter Papierhandschrift Cod. HB V 86 (Deutsche Texte des Mittelalters 66), Berlin 1974 (ohne diese Hs.).
  • Dietrich Huschenbett, Pilgerreiseberichte über Palästina, in: 2VL 7 (1989), Sp. 687-696 + 2VL 11 (2004), Sp. 1243, hier Bd. 7, Sp. 689 (Nr. 10).
  • Klaus Ridder, Jean de Mandevilles 'Reisen'. Studien zur Überlieferungsgeschichte der deutschen Übersetzung des Otto von Diemeringen (MTU 99), München 1991, S. 421. [online]
  • Nigel Harris, Hans Vintler, Ulrich Putsch, Michel Velser und die Tiroler Ubersetzungsliteratur um 1400, in: Hans Vintler: Die Blumen der Tugend (1411). Symposium nach 600 Jahren, Bozen, 28. - 30. September 2011, hg. von Max Siller, Innsbruck 2015, S. 165-186, hier S. 166 Anm. 6.
Archivbeschreibung ---
Ergänzender Hinweis Die Angaben zur Handschrift sowie die Abbildungen wurden freundlicherweise von Monika Müller (Hamburg) zur Verfügung gestellt.
  Mitteilungen von Ulrich-Dieter Oppitz
August 2019