Aufbewahrungsort Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Ms. germ. oct. 6
Fragment 1 Doppelblatt
Beschreibstoff Papier
Inhalt Kunz Kistener: 'Die Jakobsbrüder' (B)
Blattgröße 190 x 135 mm
Schriftraum 145-150 x 80-90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23-24
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1400 (Reiffenstein [1983] Sp. 1158; Anfang 15. Jh. (Reiffenstein [1974] S. 279); 1. Hälfte 15. Jh. (Weimann S. 89)
Schreibsprache rheinfrk. (Weimann S. 89)
Abbildung Farb-Abbildung des Fragments
Literatur
  • Richard Wülcker, Zu Kunz Kistener, in: Germania 17 (1872), S. 55-61 (mit Abdruck). [online]
  • Karl Euling (Hg.), Die Jakobsbrüder von Kunz Kistener (Germanistische Abhandlungen 16), Breslau 1899, S. 10f., 31. [online]
  • Ingo Reiffenstein, Zur Prosaauflösung von Kunz Kisteners Jakobsbrüdern, in: Strukturen und Interpretationen. Studien zur deutschen Philologie. Blanka Horacek zum 60. Geburtstag, hg. von Alfred Ebenbauer, Fritz Peter Knapp, Peter Krämer unter Mitwirkung von Klaus Zatloukal (Philologica Germanica 1), Wien 1974, S. 279-296, hier S. 279.
  • Birgitt Weimann, Die mittelalterlichen Handschriften der Gruppe Manuscripta Germanica (Kataloge der Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt a.M. 5,4), Frankfurt a.M. 1980, S. 89. [online]
  • Ingo Reiffenstein, Kistener, Kunz, in: 2VL 4 (1983), Sp. 1157-1160 + 2VL 11 (2004), Sp. 844f.
Archivbeschreibung Hubert Schiel (1936) 2 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juli 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].