Aufbewahrungsort [a] München, Universitätsbibl., 2° Cod. ms. 750 (Cim. 30)
Fragment 1 Doppelblatt
Aufbewahrungsort [b] München, Universitätsbibl., Fragm. 141 [verbrannt]
Fragment 3 Doppelblätter und 6 Einzelblätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Vinzenz von Beauvais: 'Speculum historiale', dt.
Blattgröße ca. <500> x 360 mm
Schriftraum ca. <340> x 185 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 48-49
Entstehungszeit 14. Jh. (Hofmann S. 307; Lehmann/Glauning S. 149; Kornrumpf/Völker S. 107)
Schreibsprache md. (Hofmann S. 307); md. (thür.?) (Kornrumpf/Völker S. 108)
Abbildung
  • Digitalisat von [a] im Internet
  • Schmidtke S. 378 (Abb. 8) (= [a], Bl. 7r)
Literatur
  • Konrad Hofmann, Bruchstücke einer mittelhochdeutschen Übersetzung der Confessiones S. Augustini, in: Sitzungsberichte der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften zu München, Jg. 1865, Bd. I, München 1865, S. 307-316 (mit Abdruck von [a]). [online]
  • Paul Lehmann und Otto Glauning, Mittelalterliche Handschriftenbruchstücke der Universitätsbibliothek und des Georgianum zu München (Zentralblatt für Bibliothekswesen. Beiheft 72), Leipzig 1940, S. 148-151.
  • Gisela Kornrumpf und Paul-Gerhard Völker, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 1), Wiesbaden 1968, S. 107f., 346. [online]
  • Nigel F. Palmer, Eine deutsche Übersetzung von der Vierten Partie des Spiegel Historiael, in: De nieuwe taalgids 69 (1976), S. 102-110, hier S.103.
  • Dietrich Schmidtke, Repräsentative deutsche Prosahandschriften aus dem Deutschordensgebiet, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 352-378, hier S. 356, 378 (Abb. 8).
  • Rudolf Kilian Weigand, Vinzenz von Beauvais. Scholastische Universalchronistik als Quelle volkssprachiger Geschichtsschreibung (Germanistische Texte und Studien 36), Hildesheim/Zürich/New York 1991, S. 122-124, 327-335 (mit Abdruck von [a]).
Archivbeschreibung [a], [b] ---
  Oktober 2011

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].