Aufbewahrungsort [a] Berlin, Staatsbibl., mgf 705
Fragment 17 Blätter
Aufbewahrungsort [b] Gießen, Universitätsbibl., Hs. 96a
Fragment Rest eines Doppelblattes
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Passional' (Bn)
Blattgröße ca. 345 x 250 mm
Schriftraum 235-245 x 165-175 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 34
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Rote Seitenüberschriften, die sich über zwei einander zugewandte Seiten erstrecken
Entstehungszeit Mitte 14. Jh. (Richert S. 20, 58); 2. Hälfte 14. Jh. (Weigand [1851] S. 263, Anm. 4)
Schreibsprache westmd. (mittelfränk.?) (Richert S. 20, 58); rheinfrk. (Seelbach)
Abbildung Farb-Abbildung des Fragments [b]
Literatur
  • Karl Weigand, Zur altmitteldeutschen Evangelienharmonie, in: ZfdA 8 (1851), S. 258-274, hier S. 263, Anm. 4. [online]
  • Additamenta ad Catalogum codicum manuscriptorum Bibliothecae Academicae Gissensis, Gießen 1862, S. 4. [online]
  • Karl Weigand, Aus dem alten Passional. Gießener Bruchstücke, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 8 (1877), S. 59-63 (mit Abdruck von [b]). [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 78. [online]
  • Hans-Georg Richert, Wege und Formen der Passionalüberlieferung (Hermaea N.F. 40), Tübingen 1978, S. 19-21, 57f.
  • Annegret Haase, Martin Schubert und Jürgen Wolf (Hg.), Passional, Buch I: Marienleben, Buch II: Apostellegenden, 2 Bde. (Deutsche Texte des Mittelalters 91,1.2), Berlin 2013, Bd. I, S. LXXVIIf.
  • Ulrich Seelbach, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Gießen. [online]
Archivbeschreibung [a] Ludwig Bertalot (1906) 4 Bll.
[b] Karl Helm (1905) 3 Bll.; Walther Maushake (1913) 2 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Ulrich Seelbach, November 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].