Aufbewahrungsort Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 78
Codex 416 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Christherre-Chronik' (Do) [Bl. 1r-322r]
'Leipziger Schluß der Christherre-Chronik' [Bl. 322r-334r]
Rudolf von Ems: 'Weltchronik' [Bl. 334v-416v]
Blattgröße 278 x 195 mm
Schriftraum 200 x 100-110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 23-28
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Anfang 15. Jh. (Plate S. 186)
Schreibsprache rheinfrk. (Plate S. 186)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Stamm S. 97 [= Bl. 1r, in Farbe]
  • Plate Abb. 13-14 [= Bl. 23r, 322r]
Literatur
(Hinweis)
  • Karl August Barack, Die Handschriften der Fürstlich-Fürstenbergischen Hofbibliothek zu Donaueschingen, Tübingen 1865 (Nachdruck Hildesheim/New York 1974), S. 61-63. [BSB online] [Google Books]
  • Jörn-Uwe Günther, Die illustrierten mittelhochdeutschen Weltchronikhandschriften in Versen. Katalog der Handschriften und Einordnung der Illustrationen in die Bildüberlieferung (tuduv-Studien, Reihe Kunstgeschichte 48), München 1993, S. 131-133 (Nr. 10).
  • Gerhard Stamm, "Christherre-Chronik" (Thüringische Weltchronik), in: "Unberechenbare Zinsen". Bewahrtes Kulturerbe. Katalog zur Ausstellung der vom Land Baden-Württemberg erworbenen Handschriften der Fürstlich Fürstenbergischen Hofbibliothek, hg. von Felix Heinzer, Stuttgart 1993, S. 96f. (Nr. 22).
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 109 (Nr. 142).
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 33 (Nr. 36), S. 186f. und Abb. 13-14.
  • Nicole Eichenberger und Christoph Mackert, Überarbeitung und Online-Publikation der Erschließungsergebnisse aus dem DFG-Projekt zur Neukatalogisierung der ehemals Donaueschinger Handschriften in der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe, unter Mitarbeit von Ute Obhof sowie unter Einbeziehung von Vorarbeiten von Wolfgang Runschke und Sabine Lütkemeyer [Beschreibungen via Manuscripta Mediaevalia]. [online]
Archivbeschreibung Heinrich Niewöhner (1936) 6 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].