Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2756
Codex noch 203 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Psalmenübersetzung [Bl. 1r-186r]
Biblische Lobgesänge [Bl. 186v-202r]
Athanasisches Glaubensbekenntnis [Bl. 202r-203v]
Blattgröße 118 x 92 mm
Schriftraum 80 x 60 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 18
Entstehungszeit 1. Viertel 14. Jh. (Mitteleuropäische Schulen, Textbd. S. 156)
Schreibsprache ripuar. (Menhardt S. 264)
Abbildung Mitteleuropäische Schulen, Tafel- und Registerbd. Abb. 210-212 [= Bl. 143r, 156r, 75v]
Literatur
  • Wilhelm Walther, Die deutsche Bibelübersetzung des Mittelalters, 3 Teile, Braunschweig 1889-1892 (Nachdruck Nieuwkoop 1966), 1. Teil: Der erste Übersetzungskreis, Sp. 574-586 (mit Textproben der Psalmenübersetzung), 622 (Nr. 14). [online]
  • Franz Unterkircher, Inventar der illuminierten Handschriften, Inkunabeln und Frühdrucke der Österreichischen Nationalbibliothek, Teil 1: Die abendländischen Handschriften (Museion. Veröffentlichungen der Österr. Nationalbibliothek, N.F. 2,2,1), Wien 1957, S. 84.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 264. [online]
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 150 (Nr. 13).
  • Mitteleuropäische Schulen I (ca. 1250-1350), bearbeitet von Andreas Fingernagel und Martin Roland, Textband, Tafel- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 245; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters I,10), Wien 1997, Textbd. S. 156f. (Nr. 67) [Martin Roland], Tafel- und Registerbd. Abb. 210-212.
  • Georg Steer, Glaubensbekenntnisse, in: 2VL 11 (2004), Sp. 529-542 + 2VL 11 (2004), S. XIV, hier Bd. 11, Sp. 538 (Nr. 9).
Archivbeschreibung Hermann Menhardt (1929) 3 Bll.
  Barbara Stiewe, September 2012