Aufbewahrungsort Den Haag / 's-Gravenhage, Königl. Bibl., Cod. 128 E 2
Codex 67 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Haager Liederhandschrift' (s)
Bl. 1ra-3ra = 'Werbungsgespräch' I (A)
Bl. 3va = Erentrijk (?): 'Preis einer vollkommenen Frau'
Bl. 3vb = Erentrijk: 'Tugendlehre für zwei Liebende'
Bl. 3vb-4ra = 'Rat der Vögel'
Bl. 4vb-5ra = 'Preis einer Frau'
Bl. 5vb-6ra = 'Lob einer tugendhaften Frau'
Bl. 7ra-8rb = 'Haus Freudenbach'
Bl. 8vb-9ra = Noydekijn: 'Die Waffen des Königs Ehre'
Bl. 9ra-11rb = 'Werbungsgespräch' II
Bl. 11va-12rb = 'Die Jagd' II
Bl. 13va-13vb = 'Rat an die Frauen'
Bl. 15vb-16ra = 'Liebesklage' VI
Bl. 16ra-20rb = 'Die zehn Schwestern'
Bl. 21vb-22ra = Der von Sachsendorf
Bl. 22rb-26rb = 'Totenklage um Graf Wilhelm IV. von Holland'
Bl. 26va-26vb = Erentrijk (?): Vernünftige Liebe'
Bl. 26vb = Erentrijk: 'Tugendlehre für zwei Liebende'
Bl. 26vb-28ra = 'Liebesgespräch' I
Bl. 28rb = 'Klage über Frau Wankelmut'
Bl. 29ra-29rb = 'Preis der Geliebten' II
Bl. 29rb-29va = 'Minnerätsel vom Sperber'
Bl. 29va-29vb = 'Bekenntnis'
Bl. 29vb-30va = 'Guter Rat an eine Frau'
Bl. 30vb-31va = 'Fünf Punkte von der Frauenehre'
Bl. 31v-32r = 'Traum von erhörter Liebe'
Bl. 32vb-33va = 'Gespräch über die graue Farbe'
Bl. 33va-35ra = 'Die Beichte der Venus'
Bl. 35vb-36rb = 'Gespräch über Frauentugenden'
Bl. 37rb-38va = 'Der alte und der junge Ritter'
Bl. 38vb-41rb = 'Kampf zwischen König Erentrijc und König Grans'
Bl. 42r = Freidank
Bl. 44rb-47vb = 'Werbungsgespräch' I (B)
Bl. 48r = 'Liebesklage einer Frau' II
Bl. 48vb-51ra = 'Die Hindin'
Bl. 51r-51v = 'Klage über abnehmende Zucht'
Bl. 51vb-52va = 'Der dürre Baum'
Bl. 52va-52vb = 'Liebespein'
Bl. 53ra-54vb = 'Zwiegespräch zwischen einem Ritter und einer Dame'
Bl. 54vb-55ra = 'Dies est laetitiae in ortu regali' (unvollständig) (ndl.)
Bl. 55va-55vb = 'Liebeshoffnung'
Bl. 56r = Freidank
Bl. 56ra-59vb = 'Von dem Schiff'
Bl. 59vb-61ra = Augustijnken van Dordt: 'Die Frauenburg'
Bl. 61ra-62rb = 'Der einsame Beleidigte'
Bl. 62va-62vb = 'Wenschenborg'
Bl. 63rb-63va = Frauenlob (h)
Bl. 65vb-66ra = 'Unterricht der Minne'
Bl. 66rb-66va = 'Von dem Fundamente'
Bl. 66vb-67ra = 'Zufriedene Liebe'
Bl. 67ra-67va = 'Von den Kleidern der Frauen'
Bl. 67va-67vb = 'Frauenehre'
Blattgröße 250 x 185 mm
Schriftraum ca. 185-188 x 145 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 35-40
Strophengestaltung Strophen nicht abgesetzt
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten Besitzeintrag Bl. 67v: Dit boech huert zo Joncher Johan, greve zo Nossou zo Vyanden, und Marien von Loen, synre huysvrauwen.
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Brandis S. 231)
Abbildung
(in Auswahl)
  • Farb-Abbildung des Codex [Flash] [HTML]
  • Kossmann (Faksimile)
  • SW-Abbildung des Codex
  • Brunner/Müller/Spechtler S. 276 [= Bl. 14r], S. 277 [= Bl. 14v], S. 278 [= Bl. 22r], S. 279 [= Bl. 41r], S. 280 [= Bl. 44r]
  • Deschamps pl. 41 [= Bl. 1r]
  • Farb-Abbildung im Internet [= Bl. 8r]
Literatur
(Hinweis)
  • Julius Zacher, Handschriften im Haag, in: ZfdA 1 (1841), S. 209-269, hier S. 227-262. [online]
  • De Oranje Nassau-Boekerij en de Oranje-Penningen in de Koninklijke Bibliotheek en in het Koninklijk Penning-Kabinet te 's Gravenhage, Haarlem 1898, S. 9 (Nr. 6).
  • Ernst F. Kossmann (Hg.), Die Haager Liederhandschrift. Faksimile des Originals mit Einleitung und Transskription, Haag 1940.
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 231f.
  • Jan Deschamps, Middelnederlandse Handschriften uit europese en amerikaanse Bibliotheken, Leiden 1972, S. 129-131 und pl. 41. [online]
  • Anton Kalla, Über die Haager Liederhandschrift Nr. 721 (Prager Deutsche Studien 14), Prag 1909 (Nachdruck Hildesheim 1975).
  • Melitta Rheinheimer, Rheinische Minnereden. Untersuchungen und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 144), Göppingen 1975, S. 21-23, 256.
  • Horst Brunner, Ulrich Müller und Franz Viktor Spechtler (Hg.), Walther von der Vogelweide. Die gesamte Überlieferung der Texte und Melodien. Abbildungen, Materialien, Melodietranskriptionen (Litterae 7), Göppingen 1977, S. 40*f., 276-280.
  • Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts, hg. von Carl von Kraus, 2. Auflage, durchgesehen von Gisela Kornrumpf, Bd. I: Text, Tübingen 1978, S. XXXI.
  • Ingeborg Glier, 'Haager Liederhandschrift', in: 2VL 3 (1981), Sp. 358-360.
  • Karl Stackmann und Karl Bertau (Hg.), Frauenlob (Heinrich von Meissen). Leichs, Sangsprüche, Lieder. Auf Grund der Vorarbeiten von Helmuth Thomas, 2 Teile (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen, Philol.-Hist. Klasse III,119.120), Göttingen 1981, S. 55 (Nr. 8).
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 172.
  • J. P. J. Brandhorst und K. H. Broekhuijsen-Kruijer, De verluchte handschriften en incunabelen van de Koninklijke Bibliotheek. Een overzicht voorzien van een iconografische index, 's-Gravenhage 1985, S. 43 (Nr. 117).
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 169.
  • Melitta Rheinheimer, 'Werbungsgespräch' I und II, in: 2VL 10 (1999), Sp. 881f.
  • Martine de Bruin und Johan Oosterman, Repertorium van het Nederlandse lied tot 1600, Bd. 2, Gent/Amsterdam 2001, S. 746 (H114).
  • Petra Busch, Die Vogelparlamente und Vogelsprachen in der deutschen Literatur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit. Zusammenstellung und Beschreibung des Textmaterials, Rekonstruktion der Überlieferungsgeschichte, Untersuchungen zur Genese, Ästhetik und Gebrauchsfunktion der Gattung (Beihefte zu Poetica 24), München 2001, S. 69-71. [online]
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 56f. (Ha3).
  • Elke Krotz, Ein unbeachtetes Minnelied in Kastilien. Text und Überlieferungskontext von Genaden ze aller stůnt, in: Grundlagen. Forschungen, Editionen und Materialien zur deutschen Literatur und Sprache des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, hg. von Rudolf Bentzinger, Ulrich-Dieter Oppitz und Jürgen Wolf (ZfdA. Beiheft 18), Stuttgart 2013, S. 349-362, hier S. 361.
  • Medieval Manuscripts in Dutch Collections (MMDC) [online]
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
Archivbeschreibung Kurt Matthaei (1914) 69 Bll.
Ergänzender Hinweis Direktzugang zur Beschreibung in Medieval Manuscripts in Dutch Collections.
Direktzugang zur Beschreibung der Königlichen Bibliothek
  Mitteilungen von Klaus Graf, Elke Krotz, Sine Nomine, Jean Putmans, Melitta Rheinheimer
Manuel Bauer, Dezember 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].