Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgf 470
Codex noch I + 241 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Albrecht: 'Jüngerer Titurel' (D) [Bl. 1ra-228rb]
Wernher der Gärtner: 'Helmbrecht' (B) [Bl. 229va-240vb]
Blattgröße 310 x 220 mm
Schriftraum 253 x 172 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40-48
Strophengestaltung Strophen abgesetzt [Bl. 1ra-228rb]
Versgestaltung Verse abgesetzt [Bl. 1ra-8rb, 229va-240vb]
Entstehungszeit um 1410-1413 (Seelbach S. 46 nach Wasserzeichenanalyse Piccard - auszuschließen ist die ältere Datierung auf 1457 nach Wolf S. LVIIf.: vgl. Becker S. 123, Anm. 1, Seelbach, S. 54, und Aderlaß und Seelentrost S. 98)
Schreibsprache südbair. (Becker S. 123) "mit gelegentlichen schwäbischen Einsprengseln" (Seelbach S. 48); vielleicht auf Schloß Leombach im Traungau geschrieben (vgl. Seelbach S. 73ff.)
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Hundsnurscher S. 22 [= Bl. Ir], S. 23 [= Bl. Iv], S. 24-46 [= Bl. 229va-240vb (SW-Abbildung des 'Helmbrecht')]
  • Heinzle S. 25 [= S. 55 / Bl. 28r], 26 [= S. 56 / Bl. 28v], 27 [= S. 57 / Bl. 29r]
  • Knapp S. 136 [= Bl. ?, in Farbe]
  • Seelbach S. 52 (Abb. 5) [= Bl. Ir], S. 87 (Abb. 6) [= Bl. 241r] (Ausschnitt), S. 90 (Abb. 9) [= Bl. 241v] (Ausschnitt)
  • Aderlaß und Seelentrost S. 99 [= Bl. 229v] (Farbabb.)
Literatur
(in Auswahl)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek I. Die Handschriften in Folioformat (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek VII), Leipzig 1925 (Nachdruck Graz 1970), S. 52. [online]
  • Werner Wolf (Hg.), Albrechts von Scharfenberg Jüngerer Titurel, Bd. I (Strophe 1-1957). Nach den ältesten und besten Handschriften (Deutsche Texte des Mittelalters 45), Berlin 1955, S. LVII-LX.
  • Arend Mihm, Überlieferung und Verbreitung der Märendichtung im Spätmittelalter (Germanische Bibliothek, 3. Reihe), Heidelberg 1967, S. 129.
  • Franz Hundsnurscher (Hg.), Wernher der Gartenaere, Helmbrecht. Abbildungen zur gesamten handschriftlichen Überlieferung (Litterae 6), Göppingen 1972.
  • Joachim Heinzle (Hg.), Wolfram von Eschenbach, "Titurel". Abbildungen sämtlicher Handschriften mit einem Anhang zur Überlieferung des Textes im "Jüngeren Titurel" (Litterae 26), Göppingen 1973, S. XII, 25-27.
  • Peter Jörg Becker, Handschriften und Frühdrucke mittelhochdeutscher Epen. Eneide, Tristrant, Tristan, Erec, Iwein, Parzival, Willehalm, Jüngerer Titurel, Nibelungenlied und ihre Reproduktion und Rezeption im späteren Mittelalter und in der frühen Neuzeit, Wiesbaden 1977, S. 123-127.
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 285.
  • Fritz Peter Knapp, Wernher der Gartenaere, Helmbrecht, in: Tausend Jahre Oberösterreich. Das Werden eines Landes. Ausstellung des Landes Oberösterreich 29. April bis 26. Oktober 1983 in der Burg zu Wels. Katalogteil, Linz 1983, S. 135f. (Nr. 5.16).
  • Ulrich Seelbach, Späthöfische Literatur und ihre Rezeption im späten Mittelalter. Studien zum Publikum des 'Helmbrecht' von Wernher dem Gartenaere (Philologische Studien und Quellen 115), Berlin 1987, S. 45-93.
  • Hans-Joachim Ziegeler (Hg.), Wernher der Gartenære, Helmbrecht, hg. von Friedrich Panzer und Kurt Ruh, 10. Auflage besorgt von H.-J. Z. (Altdeutsche Textbibliothek 11), Tübingen 1993, S. IX.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 98-100 (Nr. 42) [Peter Jörg Becker].
  • Joachim Bumke und Joachim Heinzle (Hg.), Wolfram von Eschenbach, Titurel. Mit der gesamten Parallelüberlieferung des 'Jüngeren Titurel'. Kritisch hg., übersetzt und kommentiert, Tübingen 2006, S. XI.
  • Klaus Klein, Beschreibendes Verzeichnis der Handschriften (Wolfram und Wolfram-Fortsetzer), in: Wolfram von Eschenbach. Ein Handbuch, hg. von Joachim Heinzle, Berlin/Boston 2011, Bd. II, S. 941-1002, hier S. 961.
Archivbeschreibung Ingeborg Kühnhold (1940) 15 + 1 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine, Ulrich Seelbach
Manuel Bauer, Januar 2015

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].