Aufbewahrungsort St. Petersburg, Nationalbibl., Fond 955 op. 2 Nr. 67
[früher Halberstadt, Bibl. des Domgymnasiums, Cod. 72]
Codex 334 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Vocabularius Ex quo' (Hs1)
Blattgröße 210 x 140 mm
Besonderheiten Kaufvermerk für Dietrich Block vom Jahr 1447 (vorderer Spiegel)
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. (Grubmüller S. 82)
Schreibort Eisleben (vgl. vorderer Spiegel)
Abbildung ---
Literatur
  • Gustav Schmidt, Die Handschriften der Gymnasial-Bibliothek I, in: Königl. Dom-Gymnasium zu Halberstadt. Oster-Programm 1878, Halberstadt 1878, S. 1-38, hier S. 31. [online]
  • Klaus Grubmüller, Vocabularius Ex quo. Untersuchungen zu lateinisch-deutschen Vokabularen des Spätmittelalters (MTU 17), München 1967, S. 82.
  • 'Vocabularius Ex quo'. Überlieferungsgeschichtliche Ausgabe. Gemeinsam mit Klaus Grubmüller hg. von Bernhard Schnell, Hans-Jürgen Stahl, Erltraud Auer und Reinhard Pawis, Bd. I: Einleitung (Texte und Textgeschichte 22), Tübingen 1988, S. 65 (Sigle Hs1).
  • Živilė Vagonytė, Mittelalterliche deutsche Handschriften in St. Petersburg. Bericht über eine Bibliotheksreise, in: "Durst nach Erkenntnis ...". Forschungen zur Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa. Zwei Jahrzehnte Immanuel-Kant-Stipendium, hg. von Heike Müns und Matthias Weber (Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 29), München 2007, S. 181-195, hier S. 193.
  • Gero Dolezalek, Statistiken über die handschriftliche Verbreitung juristischer Texte in Sachsen: Bestände in Leipzig, Halle, Halberstadt, Magdeburg, in: Rechtshandschriften des deutschen Mittelalters. Produktionsorte und Importwege, hg. von Patrizia Carmassi und Gisela Drossbach (Wolfenbütteler Mittelalter-Studien 29), Wiesbaden 2015, S. 21-38, hier S. 34-38.
Archivbeschreibung ---
  Januar 2018