Aufbewahrungsort Köln, Hist. Archiv der Stadt, Best. 7020 (W*) 87
Codex noch 151 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1vb-114vb = Gottfried von Straßburg: 'Tristan' (O)
Bl. 114vb-151ra = Heinrich von Freiberg: 'Tristan' (O)
Blattgröße 295 x 208 mm
Schriftraum 230 x ca. 160 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 38-46
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit um 1420-1430 (Becker S. 47)
Schreibsprache mittelfrk. (Becker S. 47); moselfrk./rheinhess. (Wetzel S. 45)
Abbildung SW-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Alois Bernt (Hg.), Heinrich von Freiberg. Mit Einleitungen über Stil, Sprache, Metrik, Quellen und die Persönlichkeit des Dichters, Halle a.d. Saale 1906 [Nachdruck 1978], bes. S. 3f. [online]
  • Karl Menne, Deutsche und niederländische Handschriften (Mitteilungen aus dem Stadtarchiv von Köln, Sonderreihe: Die Handschriften des Archivs X,1), Köln 1931-1937, S. 24f. (Nr. 19). [online: bis S. 146] [online: ab S. 147]
  • Peter Jörg Becker, Handschriften und Frühdrucke mittelhochdeutscher Epen. Eneide, Tristrant, Tristan, Erec, Iwein, Parzival, Willehalm, Jüngerer Titurel, Nibelungenlied und ihre Reproduktion und Rezeption im späteren Mittelalter und in der frühen Neuzeit, Wiesbaden 1977, S. 47.
  • Alan R. Deighton, Die Randbemerkungen in den Handschriften des 'Tristan' Gottfrieds von Straßburg, in: Euphorion 78 (1984), S. 266-274.
  • René Wetzel, Die handschriftliche Überlieferung des 'Tristan' Gottfrieds von Straßburg. Untersucht an ihren Fragmenten (Germanistica Friburgensia 13), Freiburg/Schweiz 1992, S. 45f.
  • Handschriftencensus Rheinland. Erfassung mittelalterlicher Handschriften im rheinischen Landesteil von Nordrhein-Westfalen mit einem Inventar, hg. von Günter Gattermann, bearbeitet von Heinz Finger, Marianne Riethmüller u.a., 3 Bde. (Schriften der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf 18), Wiesbaden 1993, Bd. II, S. 1306 (Nr. 2454). [online]
  • Walter Haug und Manfred Günter Scholz (Hg.), Gottfried von Straßburg, Tristan und Isold. Mit dem Text des Thomas, hg., übersetzt und kommentiert von W. H., 2 Bde. (Bibliothek des Mittelalters 10-11, Bibliothek deutscher Klassiker 192), Frankfurt a.M. 2011, hier Bd. 2, S. 222.
Archivbeschreibung Aloys Neukirchen (1913) 2 Bll.
Ergänzender Hinweis Ein Mikrofilm dieser Handschrift befindet sich in: Marburg, Institut für deutsche Philologie des Mittelalters im Fachbereich 9 der Philipps-Universität (Signatur K 6).
Mikrofilm: Hill Museum & Manuscript Library (Source 36183)
  Birgit Zacke (Potsdam), Februar 2012

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].