Aufbewahrungsort Königsberg, Staats- und Universitätsbibl., Hs. 1557 [verschollen]
Codex 208 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Ältere Hochmeisterchronik' Red. 4 (K3)
Blattgröße 200 x 150 mm
Schriftraum wechselnd
Zeilenzahl 18-20
Entstehungszeit Mitte 16. Jh. (Toeppen S. 526)
Schreibsprache ostmd.
Literatur
(Hinweis)
  • Karl Kletke, Die Quellenschriftsteller zur Geschichte des Preußischen Staats, nach ihrem Inhalt und Werth dargestellt, Berlin 1858, S. 86 (Nr. 16.3). [online]
  • Max Toeppen (Hg.), Die ältere Hochmeisterchronik, in: Scriptores Rerum Prussicarum. Die Geschichtsquellen der preußischen Vorzeit, Bd. 3, Leipzig 1866 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1965), S. 519-725, hier S. 526. [online]
  • Emil Steffenhagen, Die altdeutschen Handschriften zu Königsberg, in: ZfdA 13 (1867), S. 501-574, hier S. 533. [online]
  • Emil Steffenhagen, Catalogus codicum manuscriptorum bibliothecae Regiae et Universitatis Regimontanae, Bd. II, Königsberg 1872 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 9 (Nr. CLXXX). [online]
  • Ralf G. Päsler, Katalog der mittelalterlichen deutschsprachigen Handschriften der ehemaligen Staats- und Universitätsbibliothek Königsberg. Nebst Beschreibungen der mittelalterlichen deutschsprachigen Fragmente des ehemaligen Staatsarchivs Königsberg. Auf der Grundlage der Vorarbeiten Ludwig Deneckes, hg. von Uwe Meves (Schriften des Bundesinstituts für ostdeutsche Kultur und Geschichte 15), München 2000, S. 124.
Archivbeschreibung Emil Ettlinger (1912) 4 Bll.
Ergänzender Hinweis Nach Toeppen (1866), S. 526, handelt es sich um eine Abschrift von Berlin, Staatsbibl., Ms. boruss. qu. 93.
  Ralf G. Päsler (Marburg), April 2010