Aufbewahrungsort St. Gallen, Kantonsbibl., VadSlg Ms. 302
Codex noch 291 (der ursprünglich 322) Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Rudolf von Ems: 'Weltchronik' (A) [Bl. 1r-214ra]
anschließend neue Foliierung, wieder mit 1 beginnend:
Stricker: 'Karl der Große' (A) [Bl. 1r-76va, darin eingebunden ein Doppelblatt (Bl. 32r-33v) zur Ergänzung einer Textlücke, Text von etwas jüngerer Hand nach einer Vorlage aus einer anderen Überlieferungsgruppe: Stricker: 'Karl der Große' (n)]
Blattgröße 305 x 210 mm
Schriftraum 210-220 x 140 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 40, auch 38-39
Versgestaltung Verse abgesetzt
Besonderheiten 58 Deckfarbenminiaturen auf Goldgrund
Entstehungszeit "kaum vor 1300, eher zu Anfang des 14. Jh.s", Nachtrag Bl. 32r-33v ""zweites Viertel des 14. Jh.s" (Schneider S. 39)
Schreibsprache alem. (Nachtrag Bl. 32r-33v: westmd.)
Schreibort Zürich (?)
Abbildung
(in Auswahl)
  • Farb-Abbildung des Codex
  • [Faksimile]
  • Saurma-Jeltsch [1988] S. 633 [= Bl. 16v], S. 634 [= Bl. 124v], S. 635 [= Bl. 26v], S. 636 [= Bl. 52v] (Farbabb.)
  • Saurma-Jeltsch [2001] S. 299 (Abb. 283) [= Bl. 21v]
Literatur
(in Auswahl)
  • Karl Bartsch (Hg.), Karl der Große von dem Stricker (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 35), Quedlinburg/Leipzig 1857 (Nachdruck mit einem Nachwort von Dieter Kartschoke, Berlin 1965), S. XXXVIf., 433. [online]
  • Gustav Scherer, Verzeichniss der Manuscripte und Incunabeln der Vadianischen Bibliothek in St. Gallen, St. Gallen 1864 (Nachdruck Hildesheim/New York 1976), S. 79. [online]
  • [Faksimile] Rudolf von Ems, Weltchronik. Der Stricker, Karl der Große (Handschrift 302 der Kantonsbibliothek St. Gallen), Luzern 1982.
  • Ellen J. Beer, Die Buchkunst der Handschrift 302 der Vadiana, in: Rudolf von Ems, Weltchronik. Der Stricker, Karl der Große. Kommentar zu Ms 302 Vad., Luzern 1987, S. 61-125.
  • Karin Schneider, Codicologischer und paläographischer Aspekt des Ms 302 Vad., in: Rudolf von Ems, Weltchronik. Der Stricker, Karl der Große. Kommentar zu Ms 302 Vad., Luzern 1987, S. 19-42.
  • Stefan Sonderegger, Die Sprachform der St. Galler Handschrift, in: Rudolf von Ems, Weltchronik. Der Stricker, Karl der Große. Kommentar zu Ms 302 Vad., Luzern 1987, S. 43-60.
  • Lieselotte E. Saurma-Jeltsch, Das stilistische Umfeld der Miniaturen, in: Codex Manesse. Katalog zur Ausstellung vom 12. Juni bis 4. September 1988, Universitätsbibliothek Heidelberg, hg. von Elmar Mittler und Wilfried Werner, Heidelberg 1988, S. 302-349 mit S. 616-643, hier S. 339f., 633-636.
  • Martin Roland, Illustrierte Weltchroniken bis in die zweite Hälfte des 14. Jahrhunderts, Diss. (masch.) Wien 1991, S. 184-195. [online]
  • Jörn-Uwe Günther, Die illustrierten mittelhochdeutschen Weltchronikhandschriften in Versen. Katalog der Handschriften und Einordnung der Illustrationen in die Bildüberlieferung (tuduv-Studien, Reihe Kunstgeschichte 48), München 1993, S. 323-328 (Nr. 41).
  • Danielle Jaurant, Rudolfs 'Weltchronik' als offene Form. Überlieferungsstruktur und Wirkungsgeschichte (Bibliotheca Germanica 34), Tübingen/Basel 1995, S. 209-212.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 75 (Nr. 6).
  • Lieselotte E. Saurma-Jeltsch, Spätformen mittelalterlicher Buchherstellung. Bilderhandschriften aus der Werkstatt Diebold Laubers in Hagenau, Bd. 2, Wiesbaden 2001, S. 299 (Abb. 283).
  • Ulrich Ernst, Facetten mittelalterlicher Schriftkultur. Fiktion und Illustration, Wissen und Wahrnehmung (Beihefte zum Euphorion 51), Heidelberg 2006, S. 186f.
  • Bernd Bastert, Helden als Heilige. Chanson de geste-Rezeption im deutschsprachigen Raum (Bibliotheca Germanica 54), Tübingen/Basel 2010, S. 458.
  • Stefanie Weber, Strickers Karl der Große. Analyse der Überlieferungsgeschichte und Edition des Textes auf Grundlage von C (Schriften zur Mediävistik 18), Hamburg 2010, S. 37f., 63.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 7,3/4 (Williram von Ebersberg, Hoheliedkommentar - Kathechetische Literatur), München 2016, S. 395-399 (Nr. 66.2.4) und Tafel XXXIb.
  • Johannes Singer (Hg.), Strickers Karl der Große (Deutsche Texte des Mittelalters 96), Berlin/Boston 2016, S. XVI.
Archivbeschreibung ---
  Nathanael Busch / Joachim Heinzle, März 2017

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].