Aufbewahrungsort München, Universitätsbibl., 2° Cod. ms. 820
[früher Bibl. des Kirchenhistorischen Seminars der Universität, Cod. 103]
Codex I + 54 + I Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1ra-28rb = Theobaldus de Sexannia: 'Pharetra fidei contra Iudaeos', dt.
Bl. 28va-31vb = 'Elisabeth von Thüringen' (Prosalegende)
Bl. 32ra-53va = 'Lucidarius' (M19)
Bl. 54r-v = leer
Blattgröße 265 x 195 mm
Schriftraum 190-200 x 150-160 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 28-34
Entstehungszeit 1453 (vgl. Bl. 53va)
Schreibsprache bair.-österr. (Tirol) (Reuter/Schott S. 335)
Abbildung Müller, Tafelbd. Abb. 145 [= Bl. 53r]
Literatur
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986 (ohne diese Hs.).
  • Dagmar Gottschall und Georg Steer (Hg.), Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 1: Kritischer Text nach den Handschriften (Texte und Textgeschichte 35), Tübingen 1994, S. 14* (Nr. 40).
  • Karl Heinz Keller, Theobaldus de Sexannia, in: 2VL 9 (1995), Sp. 737-741 (ohne diese Hs.).
  • Marianne Reuter unter Mitarbeit von Gerhard Schott, Die lateinischen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München. Die Handschriften aus der Quartreihe (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 5), Wiesbaden 2000, S. 335. [online]
  • Wolfgang Müller, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek München, Text- und Tafelband (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland VI), Stuttgart 2011, Textbd. S. 61, Tafelbd. Abb. 145.
  • Helgard Ulmschneider, Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 4: Die mittelalterliche Überlieferungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 38), Berlin/New York 2011, S. 218f.
Archivbeschreibung Johann Dorn (1915) [unter dem früheren Aufbewahrungsort]
  trk, November 2011