Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2946
Codex II + 155 + II Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Bl. 1r-26r = Hermann von Sachsenheim: 'Der Goldene Tempel'
Bl. 27r-152v = Hermann von Sachsenheim: 'Die Mörin' (A)
Bl. 153r-155v = leer
Bl. 154r = Federprobe
Blattgröße 210 x 147 mm
Schriftraum 145-155 x 100 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 24-26
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh., nach 1463 (Menhardt S. 652)
Schreibsprache nordostalem./südostschwäb. (Schlosser S. 18)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 159. [online]
  • Heinrich Modern, Die Zimmern'schen Handschriften der k.k. Hofbibliothek. Ein Beitrag zur Geschichte der Ambraser Sammlung und der k.k. Hofbibliothek, in: Jahrbuch der kunsthistorischen Sammlungen des Allerhöchsten Kaiserhauses 20 (1899), S. 113-180, hier S. 165 (Nr. 56). [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 652. [online]
  • Tilo Brandis, Mittelhochdeutsche, mittelniederdeutsche und mittelniederländische Minnereden. Verzeichnis der Handschriften und Drucke (MTU 25), München 1968, S. 269f.
  • Horst Dieter Schlosser (Hg.), Hermann von Sachsenheim: Die Mörin. Nach der Wiener Handschrift ÖNB 2946 hg. und kommentiert (Deutsche Klassiker des Mittelalters 3), Wiesbaden 1974, S. 18.
  • Jacob Klingner und Ludger Lieb, Handbuch Minnereden. Mit Beiträgen von Iulia-Emilia Dorobanţu, Stefan Matter, Martin Muschick, Melitta Rheinheimer und Clara Strijbosch, 2 Bde., Berlin/Boston 2013, Bd. 2, S. 140 (Wi14).
Archivbeschreibung Hans Moser (1939) 3 Bll.
  Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
Teresa Reinhild Küppers, August 2019