Aufbewahrungsort Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 1.6.2 Aug. 2°
Codex 139 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Die kurze Bibel' I (Wo) [Bl. 1ra-40rb]
'Schwabenspiegel' (Oppitz Nr. 1564) [Bl. 42ra-139va]
Blattgröße 420 x 295 mm
Schriftraum ca. 287 x 193 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 34
Versgestaltung Bl. 6va-9va: Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 14. Jh. (Herbst [Archivbeschreibung] Bl. 1; Plate S. 43)
Schreibsprache oberpfälz./ ostfränk. (Eckhardt S. 36)
Schreibort Nürnberg (?) (vgl. Eckhardt S. 34)
Abbildung ---
Literatur
  • Friedrich von Laßberg (Hg.), Der Schwabenspiegel oder Schwäbisches Land- und Lehen-Rechtbuch nach einer Handschrift vom Jahr 1287, Tübingen 1840 (Nachdruck Aalen 1961), S. LXXXIX (Nr. 186). [online]
  • Otto von Heinemann, Die Handschriften der Herzoglichen Bibliothek zu Wolfenbüttel, Zweite Abtheilung: Die Augusteischen Handschriften I, Wolfenbüttel 1890 (Nachdruck unter dem Titel: Die Augusteischen Handschriften, Bd. 1: Codex Guelferbytanus A. Augusteus 2° bis 11.10 Augusteus 2° [Kataloge der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel 4], Frankfurt a.M. 1965), S. 31f. (Nr. 1596). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels XV (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 122, III. Abhandlung), Wien 1890, S. 62 (Nr. 428). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 270 (Nr. 1208).
  • Alfred Hübner, Vorstudien zur Ausgabe des Buches der Könige in der Deutschenspiegelfassung und sämtlichen Schwabenspiegelfassungen (Abhandlungen der Gesellschaft der Wiss. zu Göttingen, phil.-hist. Klasse, III,2), Berlin 1932, S. 30 (W 1).
  • Karl August Eckhardt (Hg.), Studia iuris Suevici II: Schwabenspiegel Langform M (Bibliotheca rerum historicarum, Studia 5), Aalen 1971, S. 34-37.
  • Heimo Reinitzer, Biblia deutsch. Luthers Bibelübersetzung und und ihre Tradition (Ausstellungskataloge der Herzog August Bibliothek 40), Wolfenbüttel 1983, S. 75 (Nr. 47).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 863f. (Nr. 1564).
  • Gisela Kornrumpf, Das 'Buch der Könige'. Eine Exempelsammlung als Historienbibel, in: Festschrift Walter Haug und Burghart Wachinger, hg. von Johannes Janota u.a., Bd. I, Tübingen 1992, S. 505-527, hier S. 510-513.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 96 (Nr. 100).
  • Gisela Kornrumpf, 'Die kurze Bibel', in: 2VL 11 (2004), Sp. 898-903, hier Sp. 899.
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 43 (Nr. 89).
Archivbeschreibung Hermann Herbst (1937) 10 Bll.
  Daniel Könitz, März 2008