Aufbewahrungsort Erlangen, Universitätsbibl., Ms. B 5
[früher Ms. 1655]
Codex 14 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Der Wirt' [Bl. 1r-4r]
Lat. Glossen zu einem theol. Text [Bl. 4v-7r, 9v-10v]
Notizen kaufmännischen Inhalts (lat.) [Bl. 11r, 13r]
MinneLieder [Bl. 13v-14r]
Marienlied [Bl. 14v]
Blattgröße 325 x 107 mm
Schriftraum ca. 300 x 60 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl stark schwankend, meist ca. 88-100
Strophengestaltung Strophen abgesetzt (Bl. 13v-14v)
Versgestaltung Bl. 1r-4r, 14r-14v: Verse abgesetzt, Bl. 13v: Verse nicht abgesetzt
Besonderheiten mit Neumen auf Bl. 13v
Entstehungszeit 1368 (Bl. 13r)
Schreibsprache schwäb./nordbair. (RSM S. 155)
Abbildung ---
Literatur
  • Friedrich Heinrich von der Hagen, Minnesinger. Deutsche Liederdichter des zwölften, dreizehnten und vierzehnten Jahrhunderts, Bd. III, Leipzig 1838 (Neudruck Aalen 1963), S. 466f. (Abdruck von Bl. 13v-14v). [Teil 1 online] [Teil 2 online]
  • Friedrich Heinrich von der Hagen, Minnesinger. Deutsche Liederdichter des zwölften, dreizehnten und vierzehnten Jahrhunderts, Bd. IV, Leipzig 1838 (Neudruck Aalen 1963), S. 904 (Nr. 43) (mit Abdruck der Neumen auf Bl. 13v). [online]
  • Karl Bartsch, Zur deutschen Liederdichtung, in: Germania 5 (1860), S. 67f. (Nr. 2) (mit Abdruck von Bl. 13v). [online]
  • Heinrich Niewöhner, Des Wirtes Mære, in: ZfdA 60 (1923), S. 201-219 (mit Abdruck von Bl. 1r-4r). [online]
  • Arend Mihm, Überlieferung und Verbreitung der Märendichtung im Spätmittelalter (Germanische Bibliothek, 3. Reihe), Heidelberg 1967, S. 124, 133.
  • Otto Pültz, Die deutschen Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen (Katalog der Handschriften der Universitätsbibliothek Erlangen. Neubearbeitung IV), Wiesbaden 1973, S. 19f. [online]
  • Deutsche Liederdichter des 13. Jahrhunderts, hg. von Carl von Kraus, 2. Auflage, durchgesehen von Gisela Kornrumpf, Bd. I: Text, Tübingen 1978, S. XXIII, 264 (mit Abdruck von Bl. 13v).
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 287.
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 167.
  • Repertorium der Sangsprüche und Meisterlieder des 12. bis 18. Jahrhunderts, hg. von Horst Brunner und Burghart Wachinger unter Mitarbeit von Eva Klesatschke u.a., Bd. 1: Einleitung, Überlieferung [darin S. 59-318: Handschriftenverzeichnis, bearbeitet von Eva Klesatschke und Frieder Schanze], Tübingen 1994, S. 155.
  • Ernst Hellgardt, Neumen in Handschriften mit deutschen Texten. Ein Katalog, in: "Ieglicher sang sein eigen ticht". Germanistische und musikwissenschaftliche Beiträge zum deutschen Lied im Spätmittelalter, hg. von Christoph März (†), Lorenz Welker und Nicola Zotz (Elementa Musicae 4), Wiesbaden 2011, S. 163-207, hier S. 170f. (Nr. 8).
Archivbeschreibung Heinrich Niewöhner (1919) 8 Bll.
  Manuel Bauer, März 2011