Aufbewahrungsort Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 12540
Codex II + 58 + II Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt 'Münchner Oswald' (W)
Blattgröße 210 x 140 mm
Schriftraum 170-175 x 100-110 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 28-32
Versgestaltung Verse abgesetzt
Entstehungszeit Mitte 15. Jh. (Menhardt S. 1249); 1. Hälfte 15. Jh. (Curschmann [1974] S. XVIII)
Schreibsprache bair.-österr. (Menhardt S. 1249); mittel-/südbair. (Curschmann [1974] S. XIXf.)
Abbildung ---
Literatur
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1249. [online]
  • Michael Curschmann, Der Münchener Oswald und die deutsche spielmännische Epik. Mit einem Exkurs zur Kultgeschichte und Dichtungstradition (MTU 6), München 1964, S. 201.
  • Michael Curschmann (Hg.), Der Münchner Oswald. Mit einem Anhang: Die ostschwäbische Prosabearbeitung des 15. Jahrhunderts (Altdeutsche Textbibliothek 76), Tübingen 1974, S. XVIII-XX.
  • Michael Curschmann, 'Münchner Oswald', in: 2VL 6 (1987), Sp. 766-772, hier Sp. 766.
Archivbeschreibung vorhanden
  Walter Kofler (Vorchdorf), Mai 2009