Aufbewahrungsort Straßburg, Bezirksarchiv, Cod. H 2185
Codex 83 Blätter
Beschreibstoff Pergament und Papier
Inhalt Rulman Merswin: 'Briefbuch' (B), darin u.a.:
Rulman Merswin: 'Buch von den fünf Mannen' ('Fünfmannenbuch') [Bl. 4r-11v]
Rulman Merswin: 'Briefe' [Bl. 12r-25r, 26v-32r, 44r-52v, 55v-56r]
Rulman Merswin: 'Büchlein von den Vier Jahren des anfangenden Lebens' [Bl. 32v-40v]
'Schürebrand' (A) [Bl. 56r-73r]
Blattgröße 297 x 217 mm
Schriftraum 240 x 170 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 34-44
Entstehungszeit 1390-1402 (Rieder S. 60)
Schreibsprache alem.
Schreibort Straßburg
Abbildung
  • Jundt Tafel 1 [= Bl. 33r]
  • Rieder Tafel 1 [= Bl. 83r], Tafel 2a [= Bl. 46v, Tafel 3a [= Bl. 11v], Tafel 5 [= Bl. 5r] (jeweils als Ausschnitt)
  • Strauch [1927] Tafel II [= Bl. 33r] (Ausschnitt), Tafel III [= Bl. 9v] (Ausschnitt)
  • Strasbourg & his History S. 23 [= Bl. 33r], S. 25 [= Bl. 4r]
Literatur
  • Auguste Jundt, Rulman Merswin et l'Ami de Dieu d'Oberland. Un problème de psychologie religieuse, Paris 1890, Tafel 1. [online]
  • Philipp Strauch (Hg.), Schürebrand. Ein Traktat aus dem Kreise der Straßburger Gottesfreunde, in: Studien zur deutschen Philologie. Festgabe der germanistischen Abteilung der 47. Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner in Halle zur Begrüßung dargebracht, Halle a.d. Saale 1903, S. 1-82, hier S. 3-54 (Abdruck des 'Schürebrand'), S. 54-56 (zur Hs.).
  • Karl Rieder, Der Gottesfreund vom Oberland. Eine Erfindung des Straßburger Johanniterbruders Nikolaus von Löwen, Innsbruck 1905, S. 50-62, *64-*157 (mit Abdruck). [online]
  • Philipp Strauch, Rezension zu: Karl Rieder, der Gottesfreund vom Oberland [...], in: Zeitschrift für deutsche Philologie 39 (1907), S. 101-136, hier S. 112-116. [online]
  • Philipp Strauch (Hg.), Merswins Vier anfangende Jahre. Des Gottesfreundes Fünfmannenbuch (Die sogenannten Autographa) (Schriften aus der Gottesfreund-Literatur 2; Altdeutsche Textbibliothek 23), Halle a.d. Saale 1927 (mit Abdruck von Bl. 3r-11v, 32v-40v). [online]
  • Adolar Zumkeller, Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken (Cassiciacum 20), Würzburg 1966, S. 266 (Nr. 582).
  • Kurt Ruh, 'Schürebrand', in: 2VL 8 (1992), Sp. 876-880, hier Sp. 876f.
  • Strasbourg & the History of the Book: Five centuries of German printed books and manuscripts. Taylor Institution Library, St Giles', University of Oxford. 11 July - 30 September 2009, 1 October - 4 November 2009. Curator: Nigel F. Palmer, Oxford 2009, S. 23 (Nr. 4), S. 25 (Nr. 6). [online (abweichende Seitenzahlen)]
  • Christiane Krusenbaum-Verheugen, Figuren der Referenz. Untersuchungen zu Überlieferung und Komposition der 'Gottesfreundliteratur' in der Straßburger Johanniterkomturei zum 'Grünen Wörth' (Bibliotheca Germanica 58), Tübingen/Basel 2013, S. 75-128, 668 (Register).
Archivbeschreibung Alfons Semler (1916) 1 Bl.
Ergänzender Hinweis Die Texte der 'Vier Jahre' [Bl. 33r-40v] sowie des 'Fünfmannenbuchs' [Bl. 4r-11r] gelten als Autographen Rulman Merswins (vgl. Strauch [1927] S. V).
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Michael Krug, Sine Nomine
Manuel Bauer, Juli 2014