Aufbewahrungsort Admont, Stiftsbibl., Cod. 520
Codex 116 Blätter (aus zwei Teilen: I = Bl. 1-94; II = Bl. 95-116)
Beschreibstoff Papier
Inhalt Teil I:
Bl. 1r-56r = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Bl. 56r-58r = Des Vaters zehn Räte sowie andere geistliche Räte und Lehren (vgl. Szekely de Doba Bl. 5f.)
Bl. 58v-94r = 'Speculum artis bene moriendi', dt. / 3: Rudolfs 3. oberdeutsche Übersetzung Wann (Seit einmal) der gang des todes (des todes gang) aus disem elende (aus dises gegenwirtigen elendes ermlichkeit / armut, aus der jamerkeit dis gegenwirtigen ellends)
Teil II:
Bl. 95r-116v = Thomas Peuntner: 'Beichtbüchlein'
Blattgröße 210 x 145 mm
Schriftraum 150 x 90 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 26-30
Entstehungszeit Teil I: 1444 (vgl. Bl. 94r)
Schreibsprache österr. (Newald)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Jacob Wichner, Catalogus codicum manu scriptorum Admontensis (handschriftl.), Admont 1888, S. 215. [online]
  • Wieland Schmidt, Heinrich von St. Gallen, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 57 (1932), S. 233-243, hier S. 234 (Nr. 1).
  • Kurt Ruh, Der Passionstraktat des Heinrich von St. Gallen, Thayngen 1940, S. XVI (Nr. 1).
  • Hardo Hilg, Das 'Marienleben' des Heinrich von St. Gallen. Text und Untersuchung. Mit einem Verzeichnis deutschsprachiger Prosamarienleben bis etwa 1520 (MTU 75), München 1981, S. 43.
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, S. 14.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung Szekely de Doba (1912) 15 Bll. + Richard Newald (1927) 4 Bll.
  Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
cg, Dezember 2018