Aufbewahrungsort St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 976
Codex 522 Seiten
Beschreibstoff Papier
Inhalt S. 2-174 = 'Schürebrand' (C) (Anfang fehlt)
S. 177-519 = 'Von dreierlei Abgründen'
S. 315-519 = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Blattgröße 156 x 107 mm
Schriftraum 90 x 70 mm
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 15-16
Entstehungszeit 1499 (vgl. Bl. 174)
Schreibsprache alem.
Abbildung Scarpatetti S. 203 (Nr. 498) [= S. 174, Ausschnitt]
Literatur
(in Auswahl)
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 369f. [online]
  • Philipp Strauch (Hg.), Schürebrand. Ein Traktat aus dem Kreise der Straßburger Gottesfreunde, in: Studien zur deutschen Philologie. Festgabe der germanistischen Abteilung der 47. Versammlung deutscher Philologen und Schulmänner in Halle zur Begrüßung dargebracht, Halle a.d. Saale 1903, S. 1-82, hier S. 57f.
  • Kurt Ruh, Der Passionstraktat des Heinrich von St. Gallen, Thayngen 1940, S. XVI (Nr. 31), LXVIII-LXXIX.
  • Kurt Ruh, 'Von dreierlei Abgründen', in: 2VL 2 (1980), Sp. 230f. + 2VL 11 (2004), Sp. 383, hier Bd. 2, Sp. 230.
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Katalog der datierten Handschriften in der Schweiz in lateinischer Schrift vom Anfang des Mittelalters bis 1550, Bd. 3: Die Handschriften der Bibliotheken St. Gallen - Zürich, Text- und Abbildungsband, Dietikon-Zürich 1991, Textband S. 84 (Nr. 233), Abbildungsband S. 203 (Nr. 498).
  • Kurt Ruh, 'Schürebrand', in: 2VL 8 (1992), Sp. 876-880, hier Sp. 877 (irrtümlich mit der Sigle B bezeichnet).
  • Frauen im Galluskloster. Katalog zur Ausstellung in der Stiftsbibliothek St. Gallen (20. März - 12. November 2006), St. Gallen 2006, S. 105.
Archivbeschreibung ---
  RG / Michael Krug (Erlangen), August 2012