Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgo 23
Codex noch 36 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Marquard von Lindau: 'Auszug der Kinder Israel'
Blattgröße 143 x 110 mm
Schriftraum ca. 95 x 75 mm
Spaltenzahl 1
Entstehungszeit 1. Hälfte 15. Jh. vielleicht um 1425 (Hornung S. 217); um 1425 (Palmer S. 106)
Schreibsprache elsäss. (Degering S. 9, Hornung S. 217); niederalem. (Palmer S. 106)
Abbildung ---
Literatur
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 9. [online]
  • Hans Hornung, Daniel Sudermann als Handschriftensammler. Ein Beitrag zur Straßburger Bibliotheksgeschichte, Diss. (masch.) Tübingen 1956, S. 216f. [online]
  • Nigel F. Palmer, Latein, Volkssprache, Mischsprache. Zum Sprachproblem bei Marquard von Lindau, mit einem Handschriftenverzeichnis der 'Dekalogerklärung' und des 'Auszugs der Kinder Israel', in: Spätmittelalterliche geistliche Literatur in der Nationalsprache, Bd. 1 (Analecta Cartusiana 106,1), Salzburg 1983, S. 70-110, hier S. 106.
Archivbeschreibung ---
  Juli 2009