Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgo 356
[früher Privatbesitz Freiherr August von Arnswaldt, Hannover, Nr. 3128]
Codex 59 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-59v = 'Speculum artis bene moriendi', dt.
Entstehungszeit 15. Jh. (Degering S. 120)
Literatur
(Hinweis)
  • Alexander Reifferscheid, Beschreibung der Handschriftensammlung des Freiherrn August von Arnswaldt in Hannover III, in: Jahrbuch des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung / Niederdeutsches Jahrbuch 11 (1885), S. 99-110, hier S. 110. [online]
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 120. [online]
  • Mary Catharine O'Connor, The Art of Dying Well. The Development of the Ars moriendi, New York 1942 (Reprint 1966), S. 63.
  • Monika Costard, Spätmittelalterliche Frauenfrömmigkeit am Niederrhein. Geschichte, Spiritualität und Handschriften der Schwesternhäuser in Geldern und Sonsbeck (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation 62), Tübingen 2011, S. 69.
Archivbeschreibung ---
  cg, August 2014