Aufbewahrungsort Berlin, Staatsbibl., mgo 582
Codex 152 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-43v = Gebetbuch 'Berliner Würzgärtlein'
Blattgröße 115 x 75 mm
Besonderheiten 20 kolorierte Federzeichnungen von Blumen im Würzgärtlein, eine Miniatur (41r).
Entstehungszeit Ende 15. Jh.
Schreibsprache alem. (Schmidtke S. 61)
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Degering, Kurzes Verzeichnis der germanischen Handschriften der Preußischen Staatsbibliothek III. Die Handschriften in Oktavformat und Register zu Band I-III (Mitteilungen aus der Preußischen Staatsbibliothek IX), Leipzig 1932 (Nachdruck Graz 1970), S. 220f. [online]
  • Dietrich Schmidtke, Studien zur dingallegorischen Erbauungsliteratur des Spätmittelalters. Am Beispiel der Gartenallegorie (Hermaea N.F. 43), Tübingen 1982, S. 18, 61 (Nr. 39).
  • Werner Fechter, Deutsche Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts aus der Bibliothek des ehemaligen Augustinerchorfrauenstifts Inzigkofen (Arbeiten zur Landeskunde Hohenzollerns 15), Sigmaringen 1997, S.152-156 (Nr. 50).
  • Peter Schmidt, Kleben statt malen: Handschriftenillustration im Augustiner-Chorfrauenstift Inzigkofen, in: Studien und Texte zur literarischen und materiellen Kultur der Frauenklöster im späten Mittelalter, hg. von Falk Eisermann, Eva Schlotheuber und Volker Honemann (Studies in Medieval and Reformation Thought 99), Leiden/Boston 2004, S. 243–283, hier S. 277f.
  • Isabella Schiller, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. X/2: Ostdeutschland und Berlin. Verzeichnis nach Bibliotheken (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 791; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XXVI), Wien 2009, S. 183.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Isabel von Bredow-Klaus, Orsolya Mednyánszky
trk, Dezember 2018