Aufbewahrungsort Pommersfelden, Gräfl. Schönbornsche Schloßbibl., Cod. 46 (2797)
Codex 140 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Bruder Philipp: 'Marienleben' [Bl. 1r-134r]
Mariengruß (Ave Maria) [Bl. 134r-140r]
Blattgröße 200 x 135 mm
Schriftraum 160 x 90 mm
Spaltenzahl 1 (Bl. 6v: 2)
Zeilenzahl 29-36
Strophengestaltung Mariengruß: Strophen abgesetzt (Bl. 134r-140r)
Versgestaltung Verse meist abgesetzt
Entstehungszeit "bald nach 1300" (Gärtner [1989] Sp. 590)
Schreibsprache "bairisch mit mittel- und niederdeutschen Elementen" (Gärtner [1978] S. 177)
Schreibort Kartäuserkloster Seitz (?) (vgl. Bartsch S. XXXIII)
Abbildung ---
Literatur
  • Ludwig Bethmann, Altdeutsche Handschriften der Gräflich Schönbornschen Bibliothek zu Pommersfelde, in: ZfdA 5 (1845), S. 368-372, hier S. 371. [online]
  • Heinrich Rückert (Hg.), Bruder Philipps des Carthäusers Marienleben (Bibliothek der deutschen National-Literatur 34), Quedlinburg/Leipzig 1853 (Nachdruck Amsterdam 1966), S. 277f. [online]
  • Karl Bartsch (Hg.), Die Erlösung. Mit einer Auswahl geistlicher Dichtungen (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 37), Quedlinburg/Leipzig 1858 (Nachdruck Amsterdam 1966), S. XXXIIf. (Nr. 6). [online]
  • Ludwig Denecke, Philipp, Bruder, in: 1VL III (1943), Sp. 880-891, hier Sp. 890 (Nr. 48).
  • Wilhelm Schonath, Katalog der Handschriften der Gräflich von Schönborn'schen Bibliothek zu Pommersfelden, Bd. I: Nr. 1-100 (masch.), Pommersfelden 1951-1952, Nr. 46.
  • Wilhelm Schonath, Die Schloßbibliothek, in: Katalog der Ausstellung 250 Jahre Pommersfelden (1718-1968) (Neujahrsblätter XXXIII), Würzburg 1968, S. 133-160, hier S. 148 (Nr. 284).
  • Kurt Gärtner, Die Überlieferungsgeschichte von Bruder Philipps Marienleben, Habil.-Schrift (masch.) Marburg 1978, S. 160-164 (Nr. 48). [online]
  • Kurt Gärtner, Bruder Philipp, in: 2VL 7 (1989), Sp. 588-597 + 2VL 11 (2004), Sp. 1234, hier Bd. 7, Sp. 590.
Archivbeschreibung ---
  Mitteilungen von Sine Nomine
Manuel Bauer, Juli 2014