Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 21
Codex 125 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt 'Schwabenspiegel' (Oppitz Nr. 1040)
Blattgröße 312 x 215 mm
Schriftraum 225 x 140 mm
Spaltenzahl 2
Zeilenzahl 37
Entstehungszeit "Ende des 1./Anfang des 2. Viertels des 14. Jhs." (Hernad S. 117)
Schreibsprache bair.
Abbildung
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Burmeister S. 180 [= Einband], S. 181 [= Bl. 2r], S. 184 [= hinterer Spiegel]
  • Hernad S. 167 (Abb. 379) [= Bl. 9r], 168 (Abb. 380) [= Bl. 38r]
Literatur
  • Friedrich von Laßberg (Hg.), Der Schwabenspiegel oder Schwäbisches Land- und Lehen-Rechtbuch nach einer Handschrift vom Jahr 1287, Tübingen 1840 (Nachdruck Aalen 1961), S. LXVII-LXIX (Nr. 90). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Berichte über die Untersuchung von Handschriften des sogenannten Schwabenspiegels XII (Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 120, VII. Abhandlung), Wien 1890, S. 5f. (Nr. 234). [online]
  • Erich Petzet, Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1-200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,1), München 1920, S. 37f. [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 178 (Nr. 798).
  • Karl Heinz Burmeister, Die Hohenemser germanistischen Handschriften in der Sicht des neu entdeckten Schwabenspiegels, in: Montfort 20 (1968), S. 174-188. [online]
  • Helga Unger unter Mitarbeit von Margot Attenkofer, Zwölf Jahrhunderte Literatur in Bayern. Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek März bis Mai 1975 (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 13), München 1975, S. 71.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 680 (Nr. 1040).
  • Béatrice Hernad, Die gotischen Handschriften deutscher Herkunft in der Bayerischen Staatsbibliothek, Teil 1: Vom späten 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts. Mit Beiträgen von Andreas Weiner, Text- und Tafelband (Katalog der illuminierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek in München 5,1), Wiesbaden 2000, S. 117 (Nr. 175). [online]
Archivbeschreibung Erich Petzet (1907) 4 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Daniel Könitz, März 2014

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].