Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 99
Codex 176 Blätter
Beschreibstoff Pergament
Inhalt Jan van Ruusbroec: 'Vanden vier becoringhen' [Bl. 2r-15r]
Jan van Ruusbroec: 'Vander hoechster waerheit' [Bl. 15r-35v]
Adelheid Langmann: 'Offenbarungen' (M) [Bl. 36r-173r]
Blattgröße 144 x 100 mm
Schriftraum 100 x 80 mm (Bl. 2r-35v: 110 x 75 mm)
Spaltenzahl 1
Zeilenzahl 14-18 (Bl. 2r-35v: 23)
Entstehungszeit Ende 14. Jh. (Petzet S. 173)
Schreibsprache bair. mit md. Einschlag (vgl. Strauch S. XXff.)
Abbildung Farb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Philipp Strauch, Die Offenbarungen der Adelheid Langmann, Klosterfrau zu Engelthal (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Culturgeschichte der germanischen Völker 26), Straßburg 1878, S. XIIf., XX. [online]
  • Erich Petzet, Die deutschen Pergament-Handschriften Nr. 1-200 der Staatsbibliothek in München (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,1), München 1920, S. 173-175. [online]
  • Albert Ampe, Ruusbroec. Traditie en Werkelijkheid (Studiën en tekstuitgaven van Ons Geestelijk Erf 19), Antwerpen 1975, S. 279, 530.
  • Helga Unger unter Mitarbeit von Margot Attenkofer, Zwölf Jahrhunderte Literatur in Bayern. Ausstellung der Bayerischen Staatsbibliothek März bis Mai 1975 (Bayerische Staatsbibliothek. Ausstellungskataloge 13), München 1975, S. 66 (Nr. 41).
  • Leonard Patrick Hindsley, The Mystics of Engelthal: Writings from a Medieval Monastery, New York 1998, S. 55.
  • Florian Sepp, Bettina Wagner und Stephan Kellner, Handschriften und Inkunabeln aus süddeutschen Frauenklöstern in der Bayerischen Staatsbibliothek München, in: Nonnen, Kanonissen und Mystikerinnen. Religiöse Frauengemeinschaften in Süddeutschland. Beiträge zur interdisziplinären Tagung vom 21. bis 23. September 2005 in Frauenchiemsee, hg. von Eva Schlotheuber, Helmut Flachenecker und Ingrid Gardill (Veröffentlichungen des Max-Planck-Instiuts für Geschichte 235; Studien zur Germania Sacra 31), Göttingen 2008, S. 317-372, hier S. 344.
Archivbeschreibung Erich Petzet (1911) 5 Bll.
  Mitteilungen von Sine Nomine
Daniel Könitz, Januar 2016

Das Mitteilungsfeld ist bis auf Weiteres deaktiviert. Näheres siehe unter [Neuigkeiten].