Aufbewahrungsort München, Staatsbibl., Cgm 452
Codex III + 210 Blätter
Beschreibstoff Papier
Inhalt Bl. 1r-41r = Rulman Merswin: 'Neunfelsenbuch' (verkürzte Langfassung)
Bl. 41r-82v = Kuttenmann: 'Vom Reuer, Wirker und Schauer' (E)
Bl. 83r-116v = Heinrich Vigilis von Weißenburg (?): 'Ein guter Einkehr'
Bl. 146v-167v = Humbert von Romans: 'De tribus votis', dt. (Kap. 2-14)
Blattgröße 154 x 105 mm
Entstehungszeit 2. Hälfte 15. Jh. (Schneider S. 303)
Schreibsprache mittelbair. / ostschwäb. / nordbair. (Schneider S. 303)
Literatur
(Hinweis)
  • Kurt Ruh, David von Augsburg und die Entstehung eines franziskanischen Schrifttums in deutscher Sprache, in: Augusta 955-1955. Forschungen und Studien zur Kultur- und Wirtschaftsgeschichte Augsburgs, hg. von Hermann Rinn, Augsburg 1955, S. 71-82 [wieder in: Kurt Ruh, Kleine Schriften, Bd. II: Scholastik und Mystik im Spätmittelalter, hg. von Volker Mertens, Berlin/New York 1984, S. 46-67], hier S. 80.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 351-500 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,3), Wiesbaden 1973, S. 303-305. [online]
  • Christian Bauer, Geistliche Prosa im Kloster Tegernsee. Untersuchungen zu Gebrauch und Überlieferung deutschsprachiger Literatur im 15. Jahrhundert (MTU 107), Tübingen 1996, S. 223.
  • Christiane Krusenbaum-Verheugen, Figuren der Referenz. Untersuchungen zu Überlieferung und Komposition der 'Gottesfreundliteratur' in der Straßburger Johanniterkomturei zum 'Grünen Wörth' (Bibliotheca Germanica 58), Tübingen/Basel 2013, S. 268f., 667 (Register).
Archivbeschreibung vorhanden
  Mitteilungen von Claudia Lingscheid, Sine Nomine
Juli 2014